Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sexueller Missbrauch? Peiner (51) vor Gericht

Hildesheim Sexueller Missbrauch? Peiner (51) vor Gericht

Peine/Hildesheim. Ein 51-jähriger Peiner ist wegen sexuellen Missbrauchs einer widerstandsunfähigen Frau angeklagt und muss sich vor dem Landgericht Hildesheim verantworten. Der Vorfall soll sich in der späten Nacht des Himmelfahrtstages 2015 in einer Wohnung in Peine ereignet haben. Die Frau soll hochgradig alkoholisiert und daher widerstandsunfähig gewesen sein.

Voriger Artikel
Neuer Spielplatz für Flüchtlingskinder eröffnet
Nächster Artikel
Kreistag: Mehrheit für den Kreishaus-Neubau

Landgericht Hildesheim: Hier wird verhandelt.

Quelle: Archiv

Der Angeklagte machte nicht von seinem Recht zu Schweigen Gebrauch und schilderte das Geschehen. Auch die Geschädigte wurde vernommen, allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Dem 51-Jährigen wird zu Last gelegt, in der Nacht vom 14. auf den 15. Mai vergangenen Jahres den Alkoholrausch der Frau, deren Patenonkel er ist, ausgenutzt zu haben. Der Angeklagte soll mit ihr Geschlechtsverkehr gehabt haben, obwohl die Frau aufgrund des sehr hohen Alkoholkonsums nicht mehr in der Lage war, eigenständig Entscheidungen zu treffen.

Im späteren Verlauf hegte die Geschädigte den Verdacht, dass sexuelle Handlungen an ihr ausgeführt worden sind, zu denen sie nicht ihre Zustimmung gegeben hatte. Daraufhin ließ sie sich ärztlich untersuchen. Im Prozess sagte auch ein Gutachter entsprechend über die medizinischen Befunde aus, die den Verdacht des Geschlechtsverkehrs bestätigten. Zudem wurden weitere Zeugen im Rahmen der Beweisaufnahme gehört.

Entscheidend für die Erfüllung des Straftatbestandes ist laut dem Richter hierbei allein, dass das Opfer beim Zeitpunkt der Tat zum Widerstandsunfähig war. Wie sie zueinander standen, ob partnerschaftlich oder freundschaftlich, spiele dabei keine Rolle. Daher erfolgte die Anklage von der Staatsanwaltschaft.

Am morgigen Freitag wird der Prozess gegen den 51-jährigen Peiner am Landgericht Hildesheim fortgesetzt. Dann ist auch bereits mit einem Urteil zu rechnen. Das Gesetz sieht in diesem Fall eine mögliche Strafe von bis zu zwei Jahren Haft vor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landgericht
Wegen sexuellen Missbrauchs einer Frau wurde ein Peiner (links) zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt.

Peine/Hildesheim. Mit Spannung wurde gestern Mittag das Urteil im Prozess um einen 51-jährigen Peiner erwartet, der sich seit Beginn der Woche vor dem Landgericht Hildesheim wegen sexuellen Missbrauchs einer widerstandsunfähigen Person verantworten musste. Zum Schluss stand fest: Der Angeklagte bekam zwei Jahre auf Bewährung.

mehr
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Lafferder Markt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung