Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Seniorenheim-Einbrecher: Das sind die Tatorte in Peine

Polizei Seniorenheim-Einbrecher: Das sind die Tatorte in Peine

Siebenmal sind die jetzt gefassten Serien-Einbrecher (PAZ berichtete) in Seniorenheime im Landkreis Peine eingestiegen. Auf PAZ-Anfrage gab Polizeisprecherin Sabine Goldfuß gestern die Tatorte bekannt: sie liegen in Peine, Ilsede und Hohenhameln. Die Beute war insgesamt eher gering.

Voriger Artikel
Honrath: „Mein Ziel ist es, Brawo noch bekannter zu machen“
Nächster Artikel
Westfalenbahn bietet ab jetzt kostenloses WLAN

Die Polizei war im Einsatz.

Quelle: Archiv

Peine. • Den ersten Einbruch, der mutmaßlich auf das Konto der beiden Männer im Alter von 51 und 54 Jahren geht, datiert die Polizei auf den 18. Oktober. Ziel war das Seniorenheim an der Harberstraße in Hohenhameln. Gestohlen wurde Bargeld.

Im Peiner Land machte das Diebes-Duo, dem insgesamt 50 Einbrüche in Heime in Niedersachsen zugeschrieben werden, dann offenbar eine Pause. Denn die übrigen Fälle registrierte die Polizei erst in diesem Januar. Meist hatten es die Täter auf Tresore in Verwaltungsräumen abgesehen, die sie oft mitnahmen, plünderten und anschließend in Gewässern versenkten.

• Keine Beute machten die beiden Verdächtigen, die aus Hildesheim stammen, am 9. Januar am Windmühlenwall in der Peiner Innenstadt.Genauso wenig Erfolg hatte das Duo am gleichen Tag in einer Wohnanlage am Meierkamp in Hohenhameln.

• Fünf Tage später, am 15. Januar, brachen die Räuber dann in eine Einrichtung am Brockenblick in Ilsede ein, dort erbeuteten sie Bargeld in unbekannter Höhe.

• In der Nacht zum 18. Januar drangen sie ins DRK-Seniorenheim an der Woltorfer ein (PAZ berichtete), indem sie drei Türen aufbohrten. Mittels Sackkarre versuchten sie, einen Tresor aus einem Büro zu entwenden. Über Holzbohlen wurde der Geldschrank bis zur Tür bewegt, doch letztlich brachen die Täter die Aktion aus unbekannter Ursache ab.

• Zum Verhängnis wurden den Männern die Einbrüche in die Seniorenheime in Vöhrum, Schwicheldter Straße (Beute: etwas Bargeld), und Peine, Grünbergerstraße, am vergangenen Dienstag. Auf dem Rückweg nach Hildesheim stoppte sie die Polizei das Fahrzeug der Täter, die Handschellen klickten.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung