Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
„Schwiegertochter gesucht“: Rudi aus Peine dabei

Peine „Schwiegertochter gesucht“: Rudi aus Peine dabei

Peine. Rudi aus Peine ist zurzeit Kandidat in der RTL-Doku-Soap „Schwiegertochter gesucht“. Der 46-Jährige war Ende Mai mit Kandidatin Svenja, dem Postkartenmodel, und drei Mitbewerbern auf Mallorca.

Voriger Artikel
Großes Fest in Schmedenstedt
Nächster Artikel
Gaby Hauptmann zog Zuhörer in ihren Bann

Postkartenmodel Svenja aus Ostwestfalen-Lippe ist die Traumfrau von Rudi aus Peine. Vera Int-Veen moderiert die Doku-Soap „Schwiegertochter gesucht“.

Quelle: RTL

Am morgigen Sonntag um 19.05 Uhr geht es mit Rudi in die nächste Runde. Vor dem Ausstrahlen der Sendung sprach die PAZ mit Rudi in einer Telefon-Konferenz mit RTL-Sprecherin Mandy Berghoff.

Dabei verriet Rudi, dass er sich schon im vergangenen Jahr in Svenja „verguckt“ hatte. Damals war die 35-Jährige bereits Kandidatin in der Sendung, wurde von ihrem potenziellen Partner abgelehnt. In der Reihe „Schwiegertochter gesucht Spezial - jetzt sind die Frauen dran“ bekam Svenja nun eine zweite Chance, die Liebe ihres Lebens zu finden. „Ich wollte Svenja unbedingt kennenlernen und habe mich beworben“, sagte Rudi. Im Mai war es dann soweit.

Der 46-Jährige ist ein echter Fan des Formats. „Ich habe bis jetzt jede Staffel gesehen“, sagte er und: „Svenja sieht toll aus und hat eine lockere, lustige Art.“ In den vergangenen Folgen durfte Svenja ein wenig in den Zimmern ihrer vier Verehrer stöbern. Dabei fand sie auch Rudis neonfarbene Bettwäsche. Ob ihm das peinlich ist, wenn alle Welt diese Bettwäsche sieht? „Nein, meine Bettwäsche ist knorke“, sagte Rudi schlagfertig. Peinlich sei die Bettwäsche einer seiner Mitbewerber mit Harald Glööckler darauf. Zudem habe der andere Kandidat ein Foto des Mode-Designers auf dem Nachttisch. „Da kann alles andere gar nicht peinlich sein. Das toppt alles“, kommentierte Rudi.

Dass über die Kandidaten gelästert wird, gehöre bei den Formaten dazu, ob das den Peiner stört? „Ich halte mich aus den Diskussionen heraus“, sagte er. Über den Dreh verriet Rudi: „Wir waren ein tolles Team!“

Am morgigen Sonntag wird gezeigt, wie der Peiner Zeit allein mit Svenja verbringen darf. Dort bittet Rudi, bei ihr Chinesisch lernen zu dürfen. Wie ihre Antwort auf diese Frage lautet, zeigt sich am Sonntag, ab 19.05 Uhr bei RTL.

Von Thorsten Pifan

Schwiegertochter gesucht Spezial – Jetzt sind die Frauen dran

Vera Int-Veen stellt in in der RTL-Soap „Schwiegertochter gesucht“ einsame Männer vor, die auf Brautschau sind und meistens noch bei ihren Müttern wohnen. Dazu gibt es das Format „Schwiegertochter gesucht Spezial – Jetzt sind die Frauen dran“. Dabei stehen weibliche Kandidaten im Mittelpunkt, um die sich mehrere männliche Verehrer bemühen. Postkartenmodel Svenja war im vergangenen Herbst Kandidatin und wollte Heiko kennenlernen, der aber eine der anderen Kandidatinnen bevorzugte. Im Spezial von „Schwiegertochter gesucht“ bekam Svenja nun eine zweite Chance.

Die Sendung steht in der Kritik, dass die gezeigten Szenen aus einem Drehbuch stammen. Dem widerspricht Rudi in der Konferenzschaltung mit RTL-Redakteurin Mandy Berghoff und der PAZ vehement. Alles habe sich so zugetragen, wie es dort gezeigt werde. Allerdings würden die Szenen zum Teil mehrfach gedreht, um mehrere Blickwinkel zu erhalten, erklärten Rudi und Berghoff.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung