Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Schweres Jahr liegt hinter Peiner Träger

Peine Schweres Jahr liegt hinter Peiner Träger

„Das Jahr 2010 war für die Peiner Träger GmbH (PTG)alles in allem sehr schwierig.“ Dies geht aus dem Geschäftsbericht hervor, der gestern in Salzgitter vorgelegt wurde.

Voriger Artikel
Baugenehmigung: Sieben Monate Warten
Nächster Artikel
Brennendes Öl verursacht 382 000 Euro Schaden

Peiner Träger: Die neue Halle für die Bandgießanlage kommt voran.

Quelle: Isabell Massel

Peine. Stark schwankende Einsatzkosten, spekulatives Verhalten des lagerhaltenden Handels, „aber vor allem die ausgebliebene Erholung des Wirtschaftsbaus“ bereiten der Peiner Salzgitter-Tochter Sorgen. „Es gelang jedoch, die schwachen Werte des Geschäftsjahres 2009 zu übertreffen.“

Trotz 80 Millionen Euro Abschreibungen auf Wertminderungen und Aufwendungen aus Restrukturierungen konnte mit 173,6 Millionen Euro ein gegenüber 2009 (-250,4) geminderter Vorsteuerverlust ausgewiesen werden. Auch 2011 wird Peiner Träger die Gewinnzone voraussichtlich nicht erreichen.

Auftragseingang und -bestand rangierten rund 10 Prozent über der Tonnage des Vorjahres. Die Rohstahlerzeugung (878 000 Tonnen) stieg um ein Viertel. Walzstahlproduktion (931 000 Tonnen) und -versand (947 000 Tonnen) übertrafen die Vorjahreswerte klar, blieben aber etwa 20 Prozent hinter dem Durchschnitt der Jahre 2001 bis 2008 zurück. Der Umsatz nahm vornehmlich absatzmengenbedingt um ein Drittel auf 526,8 Millionen Euro zu.

„Da es nicht gelang, die massiv verteuerten Schrottkosten über lediglich maßvoll verbesserte Erlöse zu kompensieren, schrumpfte die Marge spürbar“, heißt es im Geschäftsbericht. Allerdings wirkten das Mengenwachstum und erste Kosteneinsparungen durch das PTG-Strukturprogramm hier mildernd.

Das Programm bilde den Kern eines auf Kostenreduzierungen abzielenden Konzepts. Dessen Säulen sind die Steigerung der Produktivität, die Reduzierung von Fremdleistungen und Instandhaltungskosten, die Anhebung der Erlösqualität, Ausbringungsverbesserungen in allen Bereichen und eine Verringerung der Energiekosten.

Unterdessen nimmt die Halle für die neue Bandgießanlage immer konkretere Formen an. Dort soll ab 2012 hochfester und extrem dehnbarer HSD-Stahl für die Automobil-Industrie hergestellt werden.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung