Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Schwerer Unfall auf der B65 bei Dungelbeck

Peine-Dungelbeck Schwerer Unfall auf der B65 bei Dungelbeck

Dungelbeck. Erneut hat es auf der Bundesstraße 65 am Abzweig Richtung Klinikum Peine gekracht. Die Bilanz: drei Leichtverletzte und rund 40 000 Euro Sachschaden.

Voriger Artikel
Porträts und Rezepte von Peinern und Flüchtlingen
Nächster Artikel
Reisebüro Benzer bundesweit in TV-Werbespots zu sehen

Nahezu ungebremst fuhr ein LKW auf den schwarzen Passat auf und stieß ihn rund 50 Meter weit in den Gegenverkehr, wo er frontal in einen Mitsubishi prallte.

Quelle: Thorsten Pifan

Was war passiert? Ein 48-Jähriger wollte mit seinem VW Passat aus Richtung Dungelbeck kommend nach links Richtung Sportplatz und Klinikum abbiegen. Das bemerkte ein nachfolgender Lkw-Fahrer zu spät. Der 63-Jährige aus Rodenberg prallte daraufhin nahezu ungebremst auf den Passat und schob ihn rund 50 Meter nach vorn. Dort geriet der Peiner mit seinem Wagen in den Gegenverkehr und rammte frontal einen Misubishi, den eine 59-Jährige aus Ilsede steuerte, die zwar noch versuchte auszuweichen, was ihr aber nicht mehr gelang.

Der Passat-Fahrer, seine 42-Jährige Beifahrerin sowie die Fahrerin des Mitsubishi wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Alle kamen zur weiteren Behandlung ins Klinikum Peine, konnten aber später wieder entlassen werden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Strecke komplett gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr aus Dungelbeck war mit neun Kameraden im Einsatz.

Erst vor wenigen Tagen hatte die Peiner Polizei mitgeteilt, dass sich an dem Abzweig ein Unfallschwerpunkt entwickelt hat, der nun entschärft werden soll. In den vergangenen drei Jahren hat es dort elf Verkehrsunfälle mit einem schwer und 13 leicht verletzten Personen gegeben. Hauptursache seien - wie gestern auch - immer wieder Abbiegevorgänge von der Bundesstraße 65 in die Straße An der Simonstiftung gewesen.

In einer ersten Maßnahme wurden nun die Verkehrsschilder mit der Geschwindigkeitsbegrenzung und dem Überholverbot bis zum Ortsausgang Dungelbeck zurückgesetzt. Dazu wurden zusätzlich Verkehrszeichen aufgestellt, die auf eine erhöhte Unfallgefahr hinweisen. „Darüber hinaus wird zurzeit noch geprüft, ob die Möglichkeit besteht, dort eine Abbiegehilfe - Abbiegespur - einzurichten“, sagte Polizei-Sprecher Peter Rathai.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung