Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Schwerer Unfall: Peiner (37) nicht verletzt

Fahrerin übersah Stauende Schwerer Unfall: Peiner (37) nicht verletzt

Lebensgefährlich verletzt wurde eine Autofahrerin (44) bei einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagvormittag gegen 9.30 Uhr auf der Autobahn 28. Beteiligt am Unfall war laut Autobahnpolizei auch ein Peiner (37), der glücklicherweise nicht verletzt wurde.

Voriger Artikel
Junge Union zum Thema Elektro-Auto
Nächster Artikel
Quartettmusik als Kunstgenuss

Die 44-jährige Oldenburgerin fuhr in Richtung Autobahndreieck Stuhr, als ein vorausfahrender Lastwagen an der Anschlussstelle Groß Mackenstedt nach rechts von der Autobahn abfuhr.

Nach bisherigen Erkenntnissen übersah die Oldenburgerin daraufhin das Stau-Ende, das sich kurz nach der Anschlussstelle gebildet hatte. Sie fuhr auf einen stehenden Klein-Lkw auf. Durch die Kollision wurde die 44-Jährige in ihrem Auto eingeklemmt und musste von den Feuerwehren Stuhr und Groß Mackenstedt aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Mit schweren Verletzungen wurde die Frau durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der 37 Jahre alte Fahrer des Klein-Lkw, ein Mann aus Peine, wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Insgesamt entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden von geschätzt 25 000 Euro. Der Hauptfahrstreifen der A 28 sowie die Anschlussstelle Groß Mackenstedt wurden bis 12 Uhr gesperrt.       

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung