Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Schweinegrippe-Impfstoff ab Donnerstag

Gesundheitsamt Peine Schweinegrippe-Impfstoff ab Donnerstag

Die flächendeckende Bekämpfung der Schweinegrippe läuft an. Während die ersten Bundesbürger bereits gestern ihre Spritze bekommen haben, können sich die Peiner ab Donnerstag gegen das Virus der neuen Influenza impfen lassen. Dafür ist jedoch eine Anmeldung beim Hausarzt nötig.

Voriger Artikel
Wo die Möwen auf Knopfdruck kreischen
Nächster Artikel
Knorpelige Entenfüße und Kapitalismus pur

Seit gestern werden die ersten Deutschen gegen die Schweinegrippe geimpft, wie diese Arzthelferin in Offenbach. In Peine steht der Impfstoff ab Donnerstag zur Verfügung.

Quelle: dpa

Kreis Peine. Bei der Impfung gilt: Zuerst werden Beschäftigte im Gesundheitsdienst gespritzt. Zu den Risikogruppen gehören auch Mitarbeiter in der Wohlfahrtspflege sowie Personen im Kontakt zu Patienten oder infektiösem Material. Auch Feuerwehrleute zählen dazu. Dann kommen alle anderen.

Impfung ist kostenlos

Die Impfung ist freiwillig und wird bei den zuständigen Hausärzten beziehungsweise bei den Betriebsärzten zweimal im Abstand von mindestens drei Wochen vorgenommen. Für die zu Impfenden ist die Impfung kostenlos. Landkreis-Sprecher Henrik Kühn verweist darauf, dass sich die Patienten unbedingt bei ihrem Hausarzt anmelden sollen. Der Hausarzt bietet Impftermine an, da der Impfstoff nur über festgelegte Impfapotheken bestellt werden kann. Dabei können jeweils Einheiten mit je zehn Impfdosen bezogen werden. Da der Impfstoff nur sehr begrenzt haltbar ist, ist es aus wirtschaftlicher Sicht erforderlich, dann zehn Personen zeitnah zu impfen.

Termin im Gesundheitsamt

Für Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren im Peiner Land, die weder einen Hausarzt oder einen Betriebsarzt haben, zu dem sie gehen können, bietet das Gesundheitsamt einen Termin an. Stichtag ist am 19. November. Die zweite Impfung wird am 10. Dezember vorgenommen. Damit zu den Terminen genug Impfstoff bereitsteht, sollten sich die Betroffenen zuvor bis zum 5. November anmelden. Der Termin im Gesundheitsamt sollte aber nur im Notfall wahrgenommen werden. Kühn verweist darauf, dass der öffentliche Gesundheitsdienst die Impfung „nachrangig“ vornehmen soll.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung