Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Schuhhaus Hundt schließt

Peine Schuhhaus Hundt schließt

Peine. Tränen hat sie in den Augen, mit geknickter Stimme berät sie ihre letzten Kunden - Sylke Hundt muss ihr Schuh-Fachgeschäft im Winkel schließen. „Ich schaffe es einfach nicht mehr“, sagt die 60-Jährige. „Es tut sehr weh, aber ich muss diesen Schritt gehen.“

Voriger Artikel
Spargelzeit: Es geht wieder los
Nächster Artikel
Peiner Land mit 2,4 Millionen Euro gefördert

„Ich habe für das Geschäft gelebt“: Sylke Hundt vom gleichnamigen Peiner Schuhhaus muss ihren Laden schließen.

Quelle: ju

Peine. Seit 44 Jahren arbeitet sie in dem Peiner Familien-Unternehmen, 26 Jahre davon ist sie die Frau an der Seite des Inhabers Carl-Ludwig Hundt. Vor zwei Jahren jedoch ist ihr Mann schwer erkrankt. Eine schwere Herz-Operation, ein Hüftschaden, Schlaganfall und schließlich die Diagnose: Parkinson.

„Seit November ist er ein kompletter Pflegefall, mehrmals am Tag besuche ich meinen Mann im Pflegeheim“, erzählt Hundt. Trotz allem wollte sie das Geschäft weiterführen. Doch dann bekam kürzlich auch sie eine erschütternde Diagnose. „Ich werde ebenfalls operiert und muss mich nun erst einmal um meine Gesundheit kümmern“, sagt Sylke Hundt. Die Entscheidung, das Geschäft und damit das Lebenswerk ihres Mannes zu schließen, sei ihr „unglaublich schwer“ gefallen.

Insgeheim hofft Hundt, dass jemand das Traditions-Geschäft in Peines Innenstadt übernehmen wird. „Wir haben sehr viele Stammkunden“, sagt Hundt. „Viele sind sehr traurig.“ Und auch für ihre acht Mitarbeiterinnen würde sie sich wünschen, dass es irgendwie weitergeht. „Wir haben ein sehr gutes Arbeitsklima und ein familiäres Verhältnis“, so Hundt. „Es fiel mir sehr schwer, ihnen meine Entscheidung mitzuteilen.“

Im nächsten Jahr hätte das Schuhhaus Hundt 225-jähriges Bestehen gefeiert. „Wir sind Peines ältestes Familienunternehmen“, sagt Hundt. Eine Tradition, die nun nicht weitergeführt wird. Die eigenen Kinder haben andere attraktive Berufe gewählt, für den umkämpften Einzelhandel hat sich keins der Kinder entschieden. „Ich kann das verstehen“, sagt Hundt. „Es ist nicht einfach, aber wir haben für unseren Beruf gelebt.“

Zum 31. Juli hat Sylke Hundt den Mietvertrag für die Ladenräume gekündigt. Aber auch eine frühere Schließung zu Ende Juni sei denkbar. „Das wird nicht einfach werden, wir haben das mit Herzblut gemacht.“

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung