Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Schürmann: Zeit der Großkraftwerke ist vorbei

Peine Schürmann: Zeit der Großkraftwerke ist vorbei

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hat in der Peiner Allgemeinen Zeitung die Stadtwerke Peine ausdrücklich gelobt, weil sie zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien setzen. Was sind die nächsten Aufgaben und Ziele der Stadtwerke? Darüber sprach die PAZ mit Stadtwerke-Geschäftsführer Ralf Schürmann.

Voriger Artikel
Männer-Gesang-Verein Vöhrum feierte 125. Geburtstag mit Festkommers
Nächster Artikel
Sommerkonzerte am Silberkamp

Die Geschäftsstelle der Stadtwerke Peine an der Woltorfer Straße.

Quelle: A

Herr Schürmann, wie fühlt es sich an, wenn man vom Bundesumweltminister gelobt wird?

Wer hört Lob nicht gern? Wir haben mit unseren Partnern die Aufgaben zur Umsetzung der Energiewende in Angriff genommen - gemeinsam mit den Menschen und den Unternehmen im Peiner Land. Die Anerkennung gebührt den Stadtwerken also nicht allein. Die Klimaziele der Bundesregierung sind sehr ambitioniert. Wichtiger als Lob ist mir deshalb, dass die Politik nun den Rahmen schafft, damit die Energiewende gelingen kann. Die Stadtwerke brauchen vor allem Planungssicherheit und Investitionsanreize für ihre Projekte.

Sie setzen bei den erneuerbaren Energien vor allem auf Biogas. Vor kurzem ist die große Biogasanlage an der Woltorfer Straße offiziell eröffnet worden. Was sind die Vorteile dieser Energie?

Eine der großen Herausforderungen der Energiewende ist es, erneuerbare Energien so lange zu speichern, bis sie tatsächlich benötigt werden. Der Strom aus Windkraftanlagen deckt den Bedarf, so lange der Wind weht. Bei Flaute ist man dann doch wieder auf konventionelle Kraftwerke angewiesen. Bei Solarstrom ist das grundsätzlich ähnlich. Biogas hingegen kann man so lange speichern, bis die Verbraucher die Energie tatsächlich benötigen. Ein erheblicher Vorteil, ein Pluspunkt auf der Habenseite der Energiewende.

Wie wird diese Energiewende aussehen?

Es kann keinen Zweifel daran geben, dass die Energieversorgung von morgen dezentral organisiert ist. Die Zeit weniger zentraler Großkraftwerke geht mit den erneuerbaren Energien und dem verstärkten Einsatz kleinerer Blockheizkraftwerke definitiv zu Ende. Das bedeutet, dass mehr und mehr Anstrengungen in den Regionen notwendig sind, um die Energieversorgung zu sichern.

Wie teuer wird die Energiewende für die Kunden?

Ausdrückliches Ziel muss es sein, dass Energie für alle bezahlbar bleibt. Deshalb plädiere ich für einen Ausbau der erneuerbaren Energien mit Augenmaß. Wir müssen die volkswirtschaftlichen Kosten der Energiewende reduzieren. Dies erfordert marktwirtschaftliche Steuerungssignale, um unterschiedliche Energieträger und Technologien zu einem zukunftsfähigen Erzeugungsmix zusammenzuführen. Biogas gehört dazu, Wind, Wasser, Sonne und Erdwärme ebenfalls. Aber auch moderne, hocheffiziente Gaskraftwerke sind dringend erforderlich, um die Versorgungssicherheit in Deutschland weiterhin zu gewährleisten.

Und wir müssen alle weiter Energie sparen?

Ja, das ist der wichtigste Punkt. Strom und Wärme, die wir nicht verbrauchen oder gar verschwenden, muss gar nicht erst produziert werden. Unsere Energieberatung hat dazu wertvolle Tipps und Hinweise für Privathaushalte und Gewerbebetriebe. Viele Geräte und Anlagen könnten sparsamer, umweltschonender und wirtschaftlicher arbeiten. Beispiel: Es ist der Stadtentwässerung Peine in den letzten Jahren gelungen, den Strombezug der Kläranlage um rund 60 Prozent zu reduzieren. Oft sind es einfache, aber effiziente Maßnahmen, mit denen jeder zum Gelingen der Energiewende beitragen kann.

Interview: Thomas Kröger

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung