Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 12° Regenschauer

Navigation:
Schülerinnen spendeten 4400 Euro für Spielplatz

Peine Schülerinnen spendeten 4400 Euro für Spielplatz

Peine. Vier Schülerinnen der zwölften Klasse des Ratsgymnasiums sorgten in der letzten Zeit für mächtig Wirbel an ihrer Schule: Im Rahmen eines Seminarfaches sollten sie sich ein Projekt ausdenken „und da das Thema der Flüchtlinge aktuell ist, haben wir uns entschieden irgend etwas in Richtung Flüchtlingshilfe zu machen“ berichtete Carolina-Sophia Heide.

Voriger Artikel
Fusionsgespräche der Kreissparkasse
Nächster Artikel
Zweites Kreishaus auf Ilseder Hüttengelände?

Michael Kessler (r.) nahm den Scheck der vier Schülerinnen entgegen. Einige Kinder mit Eltern freuen sich schon auf den neuen Spielplatz.

Quelle: bol

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn herausgekommen ist ein Scheck in Höhe von 4400 Euro für den im Frühjahr geplanten Bau eines Kinderspielplatzes an der Flüchtlingsunterkunft am Lehmkuhlenweg. Heute übergaben Carolina-Sophia Heide, Jacqueline Besener, Denise Ljatifi und Deniz Karadayi den Scheck an Peines Bürgermeister Michael Kessler (SPD).

Nachdem feststand, dass es ein wohltätiges Projekt sein soll, setzten sich die vier Schülerinnen mit dem Leiter der Stabstelle Flüchtlinge, Maik Düsterhöf, in Verbindung. Schnell wurde deutlich, dass vor allem mit Geldspenden geholfen werden kann. „Wir erfuhren von dem geplanten Spielplatz und entwickelten dann Ideen, Spenden zu sammeln“, berichteten die Vier.

In der Schule fanden Konzerte und ein Vorleseabend statt. „Zu beiden Veranstaltungen haben wir Bruchschokolade verkauft, wobei uns die Klasse 8c unterstützt und rund 500 Euro zur Verfügung gestellt hat“, erklärte Jacqueline Besener. Zudem fand für die fünften bis achten Klassen ein Sponsorenlauf statt. Herausgekommen sind 4400 Euro - eine stolze Summe.

Stolz zeigte sich auch die stellvertretende Schulleiterin Dr. Gabriela Fellmann: „Die Vier haben wirklich Schwung in die Schule gebracht und das für einen tollen Zweck.“ Begeistert von dem Engagement zeigte sich auch Michael Kessler: „Ich danke für die Idee und die Umsetzung, die tut hier vor Ort richtig gut. Das ist eine Idee mit Nachhaltigkeit“, freute er sich.

Die Spende ist im übrigen zweckgebunden, denn die Schülerinnen durften sich Spielgeräte für den neuen Spielplatz selbst aussuchen. Entschieden haben sie sich für eine Doppelschaukel und eine Slackline zum Balancieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Ursula von der Leyen zu Besuch in Peine
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung