Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Schüler sortieren bergeweise Deko

St.-Jakobi-Kirche Schüler sortieren bergeweise Deko

Weihnachtskugeln in allen Größen und Farben, Porzellan-Nikoläuse, Lichterketten, Krippen und vieles mehr sind in einem eigens freigeräumten Raum der Berufsbildenden Schulen in Vöhrum aufgebaut. Verkauft wird das alles morgen beim Flohmarkt zu Gunsten von „Keiner soll einsam sein“.

Voriger Artikel
Geklauter Roller, kein Führerschein
Nächster Artikel
600 Peiner Kinder sind begeistert

Vorbereitung für den Weihnachts-Flohmarkt: Beate Peters und Birgit Stolz (von rechts) mit ihren Schülerinnen und Schülern. Ganz links ist Kollege Ulrich Pape zu sehen.

Quelle:

Die 16 Schüler der Oberstufe in der Berufsfachschule Sozialpflege haben gestern bereits den größten Teil der Arbeit geschafft. Seit Montag haben sie Weihnachts-Dekoration ausgepackt, sortiert, überprüft und dann nach Warengruppen wieder bruchsicher verpackt und in Kartons verstaut. Bergeweise hatten PAZ-Leser ihre Weihnachts-Dekoration, die sie nicht mehr verwenden, in der PAZ-Geschäftsstelle abgegeben. „Es war mindestens die doppelte Menge wie im Vorjahr“, sagte Birgit Stolz, die als Klassenlehrerin das Projekt Flohmarkt mit den Schülerinnen und Schülern umsetzt.

Für die jetzige Oberstufe ist es wieder eine Herausforderung, obwohl sie im vergangenen Jahr schon einmal beim Erbsensuppen-Verkauf des Vereins „Keiner soll einsam sein“ als Unterstufenklasse dabei waren. Dort vor der St.-Jakobi-Kirche wird die Oberstufe morgen ab 10 Uhr ehrenamtlich für den guten Zweck im Einsatz sein.

Bis 15 Uhr werden die gespendeten Sachen zu Flohmarktpreisen verkauft, der Erlös geht zu 100 Prozent an den Verein „Keiner soll einsam sein“, der dann ein Hilfsprojekt unterstützt, das die Schüler mitbestimmen können. Im vergangenen Jahr kamen hilfsbedürftige Frauen und Kinder im Frauenhaus in den Genuss des Erlöses – immerhin ein Betrag von mehr als 600 Euro. Birgit Stolz und ihre Kollegin Beate Peters hoffen in diesem Jahr auf einen noch besseren Umsatz, denn es sind nach ihren Angaben sehr viele sehr schöne Weihnachts-Dekorationen abgegeben worden. Die besten Sachen sind in der „Highlights-Kiste“ verstaut worden, zum Beispiel ein Holz-Elch, ein ein Meter großer Holz-Nikolaus, viele Pyramiden in allen möglichen Größen.

„Zum Teil waren die Sachen nagelneu oder sahen zumindest so aus, als seien sie noch nie benutzt worden“, sagte Stolz, die mit ihrer Kollegin Beate Peters die Schüler am morgigen Sonnabend begleitet. Und die Schülerinnen und Schüler sind ebenso engagiert wie die Kollegen von Stolz und Peters, die in ihren Stunden das Flohmarkt-Projekt mit vorbereitet haben.

Auffallend, so sagen die Schüler, sei, dass viele völlig intakte Leuchtartikel von den PAZ-Lesern gespendet worden seien – vom leuchtenden Holzstern, den man ins Fenster hängen kann bis hin zum kompletten Kunststoff-Weihnachtsbaum mit Beleuchtung. Passend zum ersten Advent gibt es vor der St.-Jakobi-Kirche dann auch Adventskalender aus Stoff zum Befüllen und für den Heiligen Abend hölzerne Krippen mit und ohne Figuren.

Weihnachtsmänner aus Porzellan, Kuscheltiere in Nikolausverkleidung – das Flohmarkt-Sortiment wird für jeden Geschmack etwas bieten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung