Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Schild bei Kaufland gestohlen und vor Rathaus gelegt

Peine Schild bei Kaufland gestohlen und vor Rathaus gelegt

Großer Wirbel um das Rechtsabbieger-Schild auf dem Kaufland-Parkplatz. In der Nacht zu Dienstag ist das Schild gestohlen worden. Der Täter legte es anschließend vor dem Rathaus ab. Dabei lag ein Schmähbrief, in dem die Mitarbeiter der Verwaltung niveaulos beschimpft werden.

Voriger Artikel
Zug-Unglück: Hat der Lokführer telefoniert?
Nächster Artikel
Wer wird Nachfolger von Michael Kessler?

Das gestohlene Schild hängt wieder: Friedhelm Seffer (l.) und Lutz Hoffmann beim Ortstermin bei Kaufland.

Quelle: pif

Über die neue Verkehrsführung mit dem Schild an der Caroline-Herschel-Straße in Stederdorf hatten sich bereits vorher einige Autofahrer beschwert. Kunden, die im Kaufland-Supermarkt oder den angrenzenden Geschäften einkaufen, dürfen seit dem Bau der neuen Straße nur noch nach rechts abbiegen. Doch viele halten sich nicht daran. Zuvor mussten die Kunden mit ihren Autos nach links abbiegen, weil die Straße in einer Sackgasse endete.

Ein Täter riss jetzt das Schild ab und legte es vor das Peiner Rathaus. Nun ermittelt die Polizei gegen ihn wegen Sachbeschädigung. Außerdem hat die Stadtverwaltung Anzeige wegen Beleidigung erstattet. Die Stadt legte der PAZ eine Kopie der Schmähschrift vor. Darin steht zum Beispiel: „Till Eulenspiegel lässt hier grüßen“, was noch einer der harmloseren Kommentare ist. Zudem meint der unbekannte Schreiber: „Das Schild ist völlig überflüssig, das ist Verschwendung.“

Stadtrat Friedhelm Seffer und Ordnungsamtsleiter Lutz Hoffmann reagierten gelassen auf die Beleidigungen. Seffer sagte: „Das ist nur ein Beispiel, was wir uns im öffentlichen Dienst anhören müssen.“ Das Schild stand bereits gestern wieder an seinem Platz. Seffer sagte: „Es wird so lange hier hängen bleiben, bis sich die Verkehrsführung auf dem Kaufland-Parkplatz ändert.“ Eine Lösung sei etwa eine zweite Auf- oder Abfahrt auf den Parkplatz - also eine Einbahnstraßenregelung auf dem Gelände.

Laut der Stadt habe es mehrfach Kontakt mit Kaufland gegeben. „Von dort kam bisher aber keine Bewegung“, erklärte Seffer. Erst als das Thema von der PAZ aufgegriffen worden ist, meldete sich Kaufland. „Wir hoffen nun, dass wir mit der Firma konstruktive Gespräche führen“, sagte Seffer abschließend.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung