Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Schade: Supergünstig für den Gast

Peiner Cocktail-Nacht Schade: Supergünstig für den Gast

Super Stimmung, viele junge Leute in der Stadt, tolle Musik und feiern bis zum Morgen: Das waren die bunt gemischten Zutaten für die erste Peiner Cocktail-Nacht, die von Freitagabend bis Sonnabendmorgen Nachtschwärmer und Cocktail-Fans zu Hunderten anlockte.

Voriger Artikel
Mit Rutsch-Matratze zur Après-Party
Nächster Artikel
70 Kinder zünden Stederdorfer Raketen

Tüchtig schütteln in Schades Bistro und Café: Oliver Jäger am Shaker.

Quelle: Christian Bierwagen

Peine. Im Gespräch mit der PAZ zog gestern Michaela Schade Bilanz. Die Inhaberin des gleichnamigen Cafés und Bistros am historischen Marktplatz ist auch im Vorstand der City-Gemeinschaft. Für das Image der Stadt und der acht Wirte sei die Cocktail-Nacht sehr gut gewesen, auch die Zahl der Besucher war sehr gut. Besonders auffällig war nach ihren Beobachtungen, dass viele junge Leute auch schon direkt ab 19 Uhr in der Stadt unterwegs waren, von Kneipe zu Kneipe zogen.

Das bestätigte auch Isabel Taboada vom gegenüberliegenden Bistro 1827. Dort endete die Party erst um 5.30 Uhr, „schon“ eine Stunde früher war bei Schade Schluss. Dort gingen 350 Cocktails gegen Gutschein über den Tresen, im 1827 waren es auch weit über 300 – jeder Zehnte etwa als alkoholfreie Version. „Die Peiner wissen wie man feiert. Bereits am Donnerstag waren die limitierten Tickets vergriffen und ließen daher keine Abendkasse mehr zu.“

Das schrieb gestern Nadine Gebken vom Organisator der Nacht, der Projektagentur PlanB aus Havixbeck. Die fehlende Abendkasse war von einigen Peinern moniert worden, die gerne noch Karten gekauft hätten. „Auch die noch liegenden Schneeberge konnten niemanden davon abhalten.

Alle der acht teilnehmenden Bars waren sehr gut gefüllt und die gebuchten DJs sorgten für eine Bomben-Stimmung“, teilte Gebken weiter mit. „Begeisterte Fans der Cocktail-Nacht dürfen sich freuen, die zweite Auflage ist bereits in Planung und soll voraussichtlich im Juli stattfinden“, schreibt Plan B. Einen zweiten Plan hat offenbar aber auch Michaela Schade, sie könnte sich vorstellen, im Frühjahr oder Sommer eine Cocktail-Nacht in Eigenregie mit Peiner Wirten zu organisieren.

Der wirtschaftliche Erfolg der Cocktail-Nacht sei für die Wirte schwer zu bewerten sagte Schade, denn die Zubereitung der Cocktails sei sehr aufwendig gewesen. Für die Gäste sei es supergünstig gewesen, bis zu sechs Cocktails für 15 Euro. Auf jeden Fall habe das junge Publikum gesehen, dass man in Peine Party machen kann.

Jörg Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung