Direktzugriff:
Wetter RSS E-Paper
Volltextsuche über das Angebot:

15°/ 9° wolkig

Navigation:
AboPlus Anzeigen- und Abo-Service
Saison für Radler – und Fahrrad-Diebe
Mehr aus Stadt Peine

Peiner Polizei gibt Tipps Saison für Radler – und Fahrrad-Diebe

Die Fahrrad-Saison ist eröffnet: Das bedeutet aber auch, dass in den kommenden Monaten wieder zahlreiche Räder den Besitzer wechseln – illegal. Doch auch die Sicherheit der Fahrräder muss nach den vielen Wintermonaten überprüft werden. Verkehrssicherheitsberater Hans-Hinrich Ahrens rät: „Auf das Rad nicht ohne Helm.“

Voriger Artikel
„Weil Jesus ist und bleibet“
Nächster Artikel
Waffennarr droht Freundin mit Tod

Kreis Peine . „Leider sparen einige stolze Fahrrad-Besitzer immer noch am falschen Ende“, sagt Polizei-Sprecher Stefan Rinke. Denn während sich die Bürger ihre Räder mehrere Hundert Euro kosten lassen, dürfen Fahrradschlösser nicht teuer sein.

Dabei ist der Schutz vor dem Fahrrad-Diebstahl für weit weniger als 100 Euro zu haben. „Ein Bügel- oder Panzerkabel-Schloss kostet nicht mehr als 70 Euro“, sagt Rinke. Ungeeignet seien zum Beispiel Seilschlösser – oder Bügelschlösser mit extrem dünnen Bügeln, die nur vermeintlich Sicherheit bieten. Rinke sagt: „Die haben Profis innerhalb weniger Sekunden geknackt.“

Die Folge: Trotz eines tollen Fahndungserfolgs der Polizei Ende 2008, als den Beamten eine Fahrradbande ins Netz ging, sind im vergangenen Jahr noch 513 Räder als gestohlen gemeldet worden. Die Polizei will die Zahl senken und setzt dabei auch auf das Verantwortungsbewusstsein der Radler.

Wichtig ist auch die Sicherheit im Straßenverkehr. „Und da empfehlen wir, unbedingt einen Helm zu tragen“, sagt Verkehrssicherheitsberater Hans-Hinrich Ahrens. Die meisten schwere Verletzungen, die sich Radler bei Unfällen zuziehen, seien Kopfverletzungen, ergänzt der Oberkommissar. Eine Helmpflicht für Radfahrer gibt es indes noch nicht.

„Eltern sollten ihre Kinder beim Helmkauf auf jeden Fall mitnehmen“, sagt Rinke. Wenn sich die Kinder den Helm selbst aussuchen, setzen sie ihn später auch auf, und zudem sei bei der Anprobe gewährleistet, dass der Helm gut sitzt. Entscheidend sei aber, dass die Eltern mit gutem Beispiel vorangehen und selbst einen Helm beim Radeln tragen.

In Sachen Verkehrssicherheit fällt Ahrens bei Kontrollen häufig auf, dass es an der richtigen Beleuchtung mangelt oder dass die Räder keine Bremsen haben. Das sei insbesondere bei jungen Radlern erstaunlich, die in der Schule alles rund um die Fahrradsicherheit lernen. „Daher sind oft die Eltern schuld, wenn die Kinder mit Rädern unterwegs sind, die nicht verkehrssicher sind“, sagt Ahrens.

pif

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
  • Sicherheit zum Zweirad Niggy Bleifüßchen – 06.04.10
    ...ich kenne in Peine ne Superwerkstatt, für eure Zweiräder! Die sind SI-Vertragspartner, reparieren und vekaufen Zweirad-artikel. Die haben sogar eine Wertgarantie für Zweirräder. Vorbeischauen lohnt sich immer..Ich bin voll Zufrieden mit deren Service.
    Wo das ist: Na in der "Neuen Str. 11 " hier in Peine
Anzeige
Detlef "Ete" Miehe feierte seinen Ball
Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung