Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Saal kochte bei Bürgerfastnacht Stederdorf-Wendesse

Vollbesetztes Gasthaus "Zur Sonne" Saal kochte bei Bürgerfastnacht Stederdorf-Wendesse

Ausgelassene, närrische Stimmung herrschte am Samstag bei der 29. Bürgerfastnacht Stederdorf-Wendesse im vollbesetzten Gasthaus „Zur Sonne“. „Stederdorf Helau, Wendesse Helau, Bürgerfastnacht Helau“: Nit diesem Schlachtruf begrüßte Volker Schewe, Vorsitzender des Komitees, die Gäste und stimmte sie auf eine feucht-fröhliche Nacht ein.

Voriger Artikel
„Fitnessland“: Eröffnung in Stederdorf
Nächster Artikel
Kreis: „Eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten“

Voll besetzt war der Saal im Gasthaus „Zur Sonne“ bei der Bürgerfastnacht Stederdorf-Wendesse.

Quelle: Kathrin Bolte

Stederdorf. Und das Programm konnte sich sehen lassen: Akteure im Alter von fünf bis 81 Jahren begeisterten im rund dreistündigen Programm das Publikum.

Den Anfang machte der Spielmannszug des MTV Stederdorf, der unter anderem ein Abba-Medley zum Besten gab und mit Gassenhauern wie „Eine Insel mit zwei Bergen“ auf den Abend einstimmte. Gefolgt von den Cheerleadern des KKS Tell Hämelerwald, deren jüngste Teilnehmerin gerade einmal fünf Jahre alt war. Als Till Eulenspiegel nahm Gerhard Bietz anschließend die Finanzwelt auf die Schippe, gefolgt von Gesangstalent Michelle Reihers. Nach deren Zugabe - die lautstark vom Publikum gefordert wurde - zeigten Karl-Heinz Mau - der als 81-Jähriger der älteste Akteur war - und Peter Juli einen Sketch, der zu zahlreichen Lachern führte.

In ihrer Darbietung kaum zu übertreffen waren die „Golden Girls“. Mit einer Handklapp-Nummer sorgten sie für beste Stimmung auf dem Saal. Ihre Leistung wurde mit stehenden Ovationen honoriert, begleitet von lautstarken Zugabeforderungen. Nach einer halbstündigen Pause ging es im rasanten Programm weiter. Stolze 30 Minuten brachte Robert Künnemann als „Bauer aus Woltorf“ einen Witz nach dem anderen, bis ein weiterer Höhepunkt des Abends anstand. Nach einigen Jahren Pause gab es wieder ein Männerballett in Stederdorf. Die gestandenen Männer brachten das bekannte „YMCA“ von Village People auf die Bühne und geizten dabei nicht mit ihren ganz individuellen Reizen. Der Saal kochte und trug die Stimmung hinüber zum letzten Act, der Band „Not OP“, bis hin zur langen Partynacht mit DJ Ulli K.

Eine Wiederholung gibt es am Samstag, 25. Februar, ab 19.11 Uhr im Gasthaus „Zur Sonne“. Am Montag und Dienstag zwischen 19 und 21 Uhr können dort für zehn Euro Karten erstanden werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung