Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
SV Falke Rosenthal: Ehrungen und Rückblick

Rosenthal SV Falke Rosenthal: Ehrungen und Rückblick

Rosenthal. Die Mitglieder des Sportvereins Falke haben sich jetzt zur Hauptversammlung getroffen. Der Vorsitzende Matthias Greinke betonte in seiner Rede, dass die Mitgliederzahl nahezu gleich geblieben sei und der Verein auf gesunden Füßen stehe. Er bedankte sich bei seinem Vorstand für die harmonische Zusammenarbeit und auch bei den vielen „guten Geistern“ im Verein. Es folgten ein Rückblick und Ehrungen.

Voriger Artikel
Rekord: Rausch steigert den Oster-Absatz
Nächster Artikel
Tierheim: "Es werden vermehrt Kleintiere ausgesetzt"

Die Geehrten: Bei der Hauptversammlung wurden viele Mitglieder für ihre lange Vereinstreue beim SV Falke ausgezeichnet.

Quelle: oh

Auszeichnungen für 25 Jahre Mitgliedschaft: Björn Fischer, Susanne Reupke, Joachim Röseler, Henning Salten.

Für über 40 Jahre: Heike Fischer, Achim Glatzel, Jürgen Albinski, Barbara Hantelmann, Christine Herzog, Claudia Löhr-Volgmann, Elke Wedepohl-Greinke, Dirk Zilling, Frank Zilling.

Für 50 Jahre und länger: Karl-Heiz Bertram, Manfred Bode, Reinhard Bollak, Wilfried Grube, Thomas Hansen, Horst Heimberg, Helmut Kretschmar, Gerhard Albinski, Heinz Bode, Ingrid Bode, Edgar Dreger, Walter Fischer, Karl-Heinz Gericke, Erich Herzog, Manfred Herzog, Friedhelm Löhr, Paul Meißner, Gerhard Müller, Dieter Munzel, Kurt Reupke, Willi Rothes, Heinrich Walkling, Karl Walkling.

Der Falke-Tag, der im zweiten Jahr hintereinander stattgefunden hatte, habe einen guten Anklang gefunden, sagte Greinke während seines Rückblicks auf 2012. Dieser Tag soll deshalb wieder so wie früher in jedem Jahr zu einem festen Bestandteil für alle Rosenthaler werden. Ein Höhepunkt sei zudem im September die kleine Feier von der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Rosenthal Schwicheldt gewesen, welche es schon 40 Jahre gebe. Das sei beispielhaft.

Außerdem wurde mit einer Dia-Show der Sporthausbau vor 25 Jahren nochmals gewürdigt.Sehr bemerkenswert sei beim Bau die ehrenamtliche Leistung durch die Mitglieder gewesen. Fast der ganze Sporthausbau hatte so durch Eigenarbeit geleistet werden können.

Zum Bedauern aller konnte kein Fußballjugendobmann gefunden werden. Insgesamt werde es immer schwerer, Leute für Aufgaben zu finden. Dieses wurde in der Versammlung nochmals als Aufruf formuliert.

ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung