Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
SPD im Kreis Peine: Ja zu Schulerweiterungen

Kreis Peine SPD im Kreis Peine: Ja zu Schulerweiterungen

Kreis Peine. Die Diskussionen um den Kreishaushalt 2013 sind voll entbrannt. Fest steht: Es muss gespart werden. Für die SPD steht aber fest: Bei der Bildung soll nicht gestrichen werden. Die IGS Lengede und die Astrid-Lindgren-Schule in Ilsede werden erweitert.

Voriger Artikel
Vater gesteht Mord an seinen Kindern vor Gericht
Nächster Artikel
Schweinemaststall: Bau in Schwicheldt geplant

Astrid-Lindgren-Schule: Hier sollen ab Sommer 2013 die Bagger rollen.

Quelle: A

Die ersten Aufträge für die Erweiterung der IGS in Lengede sind vergeben, der Bau hat begonnen (PAZ berichtete). Daher unkt die Opposition, nun müsse angesichts der angespannten Finanzlage im Kreis an der Astrid-Lindgren-Schule gespart werden. „Da ist nichts dran“, bekräftigte SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzender Günter Hesse. Bildung habe für die SPD Priorität.

„Wir dürfen zwar ein Investitionsvolumen von 25Millionen Euro nicht überschreiten“, erklärte Hesse. Das sei eine Auflage vom Land. Aber in der Summe seien Kosten für die Schulen enthalten. Allerdings müsse der Straßenbau auf Eis gelegt werden. Auch für den Neubau des Kreishaus-Saales sei kein Geld da.

Sicher sei, dass es im Haushalt 2013 Geld für den Abriss des Gebäudes geben werde, das seit einem Brandanschlag im Januar 2011 ein Sanierungsfall ist. Interessant werde eine Investition auf dem Schloßberg, weil dadurch Mietkosten der Kreisverwaltung gespart werden könnten, aber es fehlt das Geld für die Investition. „Es bleibt spannend, ob die Verwaltung einen Weg findet, um das Gebäude kurzfristig neu zu bauen“, sagte Hesse.

Große Unbekannte im Haushalt seien die Entwicklung des ÖPNV, die Berufsbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft sowie der mögliche Bau von Radwegen zu den Schulzentren.

 pif

 

In Lengede haben die Arbeiten für die Erweiterung der IGS gerade begonnen. An der ehemaligen Hauptschule entsteht für 3,5Millionen Euro ein Neubau mit 1700Quadratmetern, in dem ein kompletter Jahrgang untergebracht werden soll. Dazu werden Fachräume eingerichtet. Im Gebäude der Hauptschule sind die 5., 6. und 7.Klassen der IGS untergebracht.

  • Für 5,4Millionen soll in Groß Ilsede die Astrid-Lindgren-Schule erweitert werden. Baubeginn ist in den Sommerferien 2013. Dann werden die ersten Erdarbeiten stattfinden. Der bisherige Verwaltungstrakt wird abgerissen. Bereits jetzt sind dort Klassen untergebracht. Im Erweiterungsbau sollen Klassenräume mit Küchenzeile, Differenzierungsräume und auch die Verwaltung untergebracht werden. Der Erweiterungsbau hat eine Fläche von rund 1500Quadratmetern.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung