Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rütgers-Gelände bei Woltorf: Anklage gegen ehemaligen Kreis-Mitarbeiter

Woltorf Rütgers-Gelände bei Woltorf: Anklage gegen ehemaligen Kreis-Mitarbeiter

Woltorf. Vorwürfe erhebt die Staatsanwaltschaft Hildesheim gegen einen ehemaligen Mitarbeiter des Landkreises Peine: Der war im Umweltamt tätig und zuständig für die Prüfung der Sanierungspläne zum ehemaligen Areal des Holz-Imprägnierwerks Rütgers in der Nähe von Woltorf. Dort waren Steinkohlenteer-Öle verwendet worden, die den Erdboden belasteten.

Voriger Artikel
Unfallbilanz: Elf Menschen starben auf Peines Straßen
Nächster Artikel
Kessler: "Vorwürfe nicht nachvollziehbar"

Ehemaliges Rütgers-Gelände bei Woltorf: Wegen mangelhafter Sanierungsarbeiten steht ein ehemaliger Kreis-Mitarbeiter bald vor Gericht.

Quelle: A

Oberstaatsanwalt Christian Gottfriedsen sagte der PAZ: „Es wurde vom neuen Eigentümer Ende 2005 ein Nachtrag zum bereits für verbindlich erklärten Sanierungsplan eingereicht, der grob mangelhaft war“ - dem habe der Ex-Kreis-Mitarbeiter wider besseren Wissens zugestimmt. Jetzt folgte die Anklage wegen unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfällen (Geldstrafe bis zu fünf Jahre Haft), bald beschäftigt sich das Amtsgericht Peine mit dem Fall.

Gottfriedsen: „Die kontaminierte Erde sollte den neuen Plänen zufolge nicht mehr auf einer Deponie entsorgt werden“ - stattdessen sollten die rund 2400 Kubikmeter auf dem Gelände selbst in speziell gesicherten Löchern eingelagert werden. „Das ist grundsätzlich möglich“, so Gottfriedsen. „Aber das Material, das ausgewählt wurde, um nach unten abzudichten, war dafür gar nicht geeignet und auch die Art, wie es eingebaut wurde, war grob mangelhaft.“

Der Angeklagte habe seinem „eigentlichen Wissen zuwider diese Maßnahme befürwortet“. Auch bei Kontrollen vor Ort habe er nicht eingegriffen, so die Überzeugung der Hildesheimer Staatsanwaltschaft. Das ist nicht das einzige Verfahren, das aktuell gegen den ehemaligen Kreis-Angestellten läuft: Wegen Korruptions-Verdachts war er nicht nur Ende 2009 vom Kreis entlassen worden, sondern ist darum auch von der Staatsanwaltschaft Hannover angeklagt.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung