Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
„Rüder Brief“: Peiner sauer auf Bank

Peine „Rüder Brief“: Peiner sauer auf Bank

Acht Zeilen lang ist das Schreiben, das der Peiner Geschäftsmann Hartmut Plünnecke von seiner Commerzbank-Filiale bekam. Doch die acht Zeilen enthalten Zündstoff, zumindest für Plünnecke, der in Ilsede wohnt. Jahrzehntelang zufriedener Kunde spricht er jetzt von „Kundenfeindlichkeit“.

Voriger Artikel
Fechners Anmerkungen zum Alter
Nächster Artikel
Ein Bad, um 500000 Euro einsparen

Der Ausriss aus dem Brief zeigt die „rüden“ Formulierungen.

Quelle: paz

Peine . An die höchste Spitze des Commerzbank-Managements, den Vorstands-Vorsitzenden Martin Blessing, wendete sich der Peiner Geschäftsmann Hartmut Plünnecke – so sauer war er über die Kürzung seines Verfügungskredites ohne Rücksprache.

Dem Frankfurter Banker teilte er mit, „Kundenfeindlicher kann ein Schreiben nicht sein“. „Ungehörig“ sei der Textbaustein im Schreiben „wird dann zur sofortigen Rückzahlung fällig“, schließlich sei sein Konto stets auf Guthabenbasis geführt worden. Im Übrigen habe er weitere Konten bei der Bank, denen gegenüber der Verfügungskredit nur „Peanuts“ (deutsch: Erdnüsse) sei.

Auf Plünneckes Schreiben vom 17.November reagierte zunächst die Presseabteilung in Frankfurt. Sie kündigte eine Antwort von Blessing bis 11.Dezember an. Der Brief liege jetzt zur Unterschrift beim Vorstand, sagte gestern die zuständige Pressereferentin in Hannover, Christine Krahl. Es handele sich um ein automatisiertes Schreiben, das bundesweit an 30000 Kunden gegangen sei, sagte sie.

Es gehe darum, die Verfügungskredite an die Veränderungen laufender Konteneingänge anzupassen. Im selben Zuge seien weitere 16000 Kunden angeschrieben worden, deren Limit erhöht worden sei. Krahl räumte ein, wenn ein so formuliertes Schreiben plötzlich und unerwartet bei einem Kunden eingehe, könnten die Formulierungen als „rüde“ erscheinen: „Dafür entschuldigen wir uns.“

Allgemein sagte sie, werden solche Beschwerden in der Bank sehr ernst genommen. Alle Banken seien gezwungen, die Ausfallrisiken einzuschränken. Und da habe es sich gezeigt, dass gerade durch den Verfügungskredit Schieflagen entstehen können.

Die Anpassung sei aber auch im Sinn des Kunden, denn manchmal sei es kostengünstiger, einen Ratenkredit abzuschließen. Überrascht wurde von dem Schreiben nicht nur Kunde Plünnecke, sondern auch die Peiner Filiale. Die, so schreibt der Geschäftsmann, habe ihm gesagt, von dem Schreiben nichts gewusst zu haben. Plünnecke wartet jetzt auf den Brief aus Frankfurt.

Jörg Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung