Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Rettungskräfte suchen Kind

Peine Rettungskräfte suchen Kind

Dramatische Szenen nach dem schweren Verkehrsunfall am Freitagabend auf der B444 zwischen Peine und Klein Ilsede: Überall neben dem Autowrack liegt Kinderspielzeug. Im Feld entdecken die Helfer einen Kindersitz.

Voriger Artikel
Polizeihubschrauber rettet Demenz-Kranken
Nächster Artikel
Mitmachtag: Aus der Geschichte lernen

Beim Durchsuchen des Autowracks keimte in den Helfern ein schrecklicher Verdacht auf: War der 35-Jährige mit einem Kind unterwegs?

Quelle: pif

Peine. Die Wucht des Aufpralls war verheerend: Der Golf eines 35-Jährigen aus Peine war gegen 21 Uhr auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Kleinlaster eine 42-Jährigen aus Walsrode zusammengestoßen. Der Peiner erlitt lebensgefährliche Verletzungen und kam in ein Hildesheimer Krankenhaus. Der Lasterfahrer kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt.

Während die Notärztin und die Rettungshelfer um das Leben des Mannes kämpften, keimte in den Helfern ein schrecklicher Verdacht auf. Sie hatten auf dem Feld gleich neben dem zerstörten Golf einen Kindersitz gefunden, der aus dem Wagen geschleudert worden war. Überall verteilt lag Kinderspielzeug.

Die Helfer durchkämmten die Umgebung und suchten immer wieder den Straßengraben ab. Dann bekamen sie Unterstützung von einem Polizeihubschrauber, der die Umgebung mit einer Spezialkamera untersuchte. Zum Glück wurde er nicht fündig und drehte wieder ab. Denn es hatte offenbar kein Kind in dem Auto gesessen.

Im Einsatz war in der Nacht auch der Landkreis. Denn der zerstörte Golf hatte im Graben Treibstoff verloren. Da er zusätzlich einen Gas-Tank hatte, blieb der Umweltschaden allerdings gering. Dafür riss bei dem Abschleppwagen ein Hydraulikschlauch, das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Die Polizisten hatten den Verdacht, dass der 35-Jährige Alkohol getrunken hatte, bevor er den Unfall verursachte. Die Staatsanwaltschaft ordnete daher eine Blutprobe an. Das Ergebnis steht noch aus. Es entstand ein Sachschaden von 15 000 Euro.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung