Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Regenfälle sorgen für steigende Fluss-Pegel

Kreis Peine Regenfälle sorgen für steigende Fluss-Pegel

Kreis Peine. Nach den jüngsten Regenfällen sind die Wasserstände in Niedersachsens Flüssen am Mittwoch zum Teil deutlich gestiegen. An der Fuhse im Kreis Peine könnte die Meldestufe Eins erreicht werden.

Voriger Artikel
Diebe stahlen Kupfer am Eis-Pavillon Venezia
Nächster Artikel
„Gemeinsam helfen“: Die Hilfs-Hotline ist nur noch bis Sonntag geschaltet

Die Warnwerte für eine Hochwassermeldestufe wurden nach Angaben des Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) aber nirgendwo erreicht. In einigen Regionen seien innerhalb von 24 Stunden bis zu 40 Millimeter Regen gefallen. Der Leinepegel bei Greene (Kreis Northeim) kletterte bei vorerst steigender Tendenz zwar auf knapp 2,20 Meter, war aber von den 4,00 Metern der Meldestufe Eins noch weit entfernt. Lediglich an der Fuhse im Kreis Peineund an der Schunter bei Glentorf (Kreis Helmstedt) könne die Meldestufe Eins erreicht werden, teilte das NLWKN mit. Da mit nachlassenden Regenfällen zu rechnen sei, werde es aber schnell zu einer Entspannung der Lage kommen. In den Harztalsperren lag der Wasserzufluss am Mittwoch zum Teil um ein Vielfaches über der Abgabemenge in die Flussunterläufe. Insgesamt waren die sechs Stauseen mit durchschnittlich 57 Prozent aber für die Jahreszeit vergleichsweise leer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung