Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Rechtsmediziner im Zeugenstand

Ilseder Familiendrama Rechtsmediziner im Zeugenstand

Der Prozess gegen Andreas S., dem vorgeworfen wird, seine vier Kinder getötet zu haben, wird heute fortgesetzt. Zunächst kam ein Rechtsmedziner in den Zeugenstand.

Voriger Artikel
Einbrecher randalierten in Kindergarten
Nächster Artikel
Michael Kessler: Meine politischen Ziele bis 2014

Ilsede/Hildesheim. Ein Rechtsmediziner hat am Montag im Prozess um die vier getöteten Geschwister aus Ilsede zu den schweren Verletzungen der Kinder ausgesagt. Der Experte berichtete vor dem Landgericht Hildesheim, dass alle vier tiefe Schnittverletzungen am Hals hatten.

Diese Verletzungen hätten zum Tod der Kinder geführt. Allein bei der 12-jährigen Tochter stellte der Mediziner Abwehrverletzungen an der linken Hand fest.

Der angeklagte 37 Jahre alte Vater hatte zum Prozessauftakt gestanden, seine fünf, sieben und neun Jahre alten Söhne und seine Tochter mit einem Teppichmesser getötet zu haben. Danach hatte er versucht, sich das Leben zu nehmen.

dpa

Mehr über den zweiten Verhandlungstag und die Hintergründe zu dem tragischen Fall lesen Sie am Dienstag in der PAZ.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung