Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Raubüberfälle: Polizei ermittelt auf Hochtouren

Peine Raubüberfälle: Polizei ermittelt auf Hochtouren

Gleich zwei Raubüberfälle beschäftigen zurzeit die Peiner Polizei (PAZ berichtete). Am Sonntag überfielen zwei Männer die Shell-Tankstelle in der Peiner Südstadt, am Ostersamstag hatten zwei Männer den Netto-Markt in Stederdorf überfallen. Eine heiße Spur gibt es in beiden Fällen noch nicht.

Voriger Artikel
Hubertus Gillmeister gedenkt an Günter Grass
Nächster Artikel
Über Stock und Stein ohne Führerschein

Überfälle auf die Shell-Tankstelle in der Südstadt und den Netto-Markt in Stederdorf beschäftigen zurzeit die Peiner Polizei.

Quelle: pif

Peine. Die Polizisten befragen zurzeit Zeugen und prüfen Zusammenhänge der Fälle in Peine und Stederdorf - auch wenn die auf den ersten Blick nicht auf der Hand liegen. Denn die Täterbeschreibungen ähneln sich nicht. Ein Beispiel: Beim Raubüberfall auf den Netto-Markt hatten die Täter mit ausländischem Akzent gesprochen, am vergangenen Sonntag stellten die Räuber in der Peiner Südstadt ihre Forderungen in klarem Hochdeutsch.

„Neue Erkenntnisse können wir aktuell nicht bekannt geben“, sagte Peines Polizei-Sprecher Peter Rathai gestern auf Nachfrage. Er bestätigte allerdings, dass auch überregionale Zusammenhänge überprüft würden. Vor allem beim Überfall auf den Netto-Mark könnte das fruchtbar sein.

Vor allem zwischen dem Stederdorfer Fall und einem Überfall in Algermissen gebe es auffällige Parallelen, heißt es von der Hildesheimer Polizei. Der Netto dort war vor rund fünf Wochen überfallen worden. Vor rund neun Wochen hatten zwei Täter einen Netto-Markt in der Hildesheimer Innenstadt überfallen. Das Vorgehen dort unterschied sich allerdings deutlich von den Tathergängen in Stederdorf und Algermissen.

In Stederdorf hatten zwei Täter den Markt an der Peiner Straße am Ostersamstag gegen 20.50 Uhr kurz vor Ladenschluss betreten und mehrere tausend Euro erbeutet. Anschließend flüchteten sie unerkannt. Bisher fehlt von den Männern jede Spur.

Die Täter in der Südstadt hatten die Tankstelle am Sonntag gegen 7 Uhr betreten und den Angestellten mit vorgehaltener Waffe bedroht. Der Mitarbeiter händigte den Tätern die Tageseinnahmen in Höhe von mehreren hundert Euro aus. Dann flüchteten die Räuber in Richtung Feldstraße und Nord-Süd-Brücke.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung