Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Ratsgymnasium feierte 100. Geburtstag

Peine Ratsgymnasium feierte 100. Geburtstag

Mit einem Jubiläumsball haben Schüler, Lehrer und Eltern das 100-jährige Bestehen des Ratsgymnasiums gefeiert. Mit einer bunten Musikmischung und Gästen in ausgelassener Stimmung wurde der Schulball zu einem Event der feinsten Sorte.

Voriger Artikel
Braunschweiger starb bei Zweidorfer Holz
Nächster Artikel
Kreis straft Schulschwänzer mit Bußgeld

Festlich gekleidet: Beim Jubiläumsball am Ratsgymnasium schwangen Schüler, Lehrer und Eltern das Tanzbein – zur Musik von mehreren Schülerbands (Bild rechts).

Quelle: im

Peine. Nach vielen Feierlichkeiten – wie dem Sport- und Spielfest und Vorführungen der Theater-Arbeitsgemeinschaft des Ratsgymnasiums – stand nun eine weiterere Veranstaltung im Jubiläumsjahr auf dem Programm. In Sakkos und wunderschönen Kleidern besuchten mehr als 130 Schüler mit ihren Eltern den Jubiläumsball.

Schulleiter Dr. Jan Eckhoff begrüßte die Gemeinschaft herzlich. „Ein Ball ist etwas besonderes, Bälle haben Tradition am Ratsgymnasium“, sagte er. „Schule besteht nicht nur aus Modernität, sondern ist ebenso verpflichtet, alte Traditionen zu pflegen.“

Danach wurde das Tanzbein geschwungen, denn der Ball wurde von der Tanzschule Wiesrecker eröffnet. Begleitet wurden die Schüler von der Band „P Tea for two“, die vom Schlager bis zum Rock eine große Musikauswahl zu bieten hatte. Für noch mehr Musik sorgte die Big Band des Gymnasiums. Und danach zeigten die „Boomwhaker“ – Musiklehrer der Schule – was in ihnen steckt.

Parallel zum Ball bereiten die Schüler mehrere Auftritte in den Musikräumen vor. Die Heavy Metal Band „Dying under Sunset“ und die Rockband des Ratsgymnasiums unterhielten die Zuschauer gleichermaßen. Die ausgelassene Stimmung der Schüler steckte an: Auch die Lehrer schwangen an diesem Abend nicht nur einmal das Tanzbein.

Die vielfältige Musik für jung und alt kam beim Publikum mehr als gut an: „Ich finde es toll, dass Musik für jeden dabei ist“, sagte Frauke Meier (49). „Bei der Wunschbox kann man sich Lieder aussuchen, die gespielt werden sollen. Das war eine sehr gute Idee, denn davon profitieren wir alle.“

Gegen halb eins klang der Abend aus – nach Ansicht vieler Schüler viel zu früh.

jep

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung