Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Rat bringt Ganztagsgrundschulen in Vöhrum und Stederdorf auf den Weg

Peine Rat bringt Ganztagsgrundschulen in Vöhrum und Stederdorf auf den Weg

Ein geradezu weltmeisterliches Tempo legte der Rat der Stadt Peine bei seiner Sitzung gestern Nachmittag vor, damit die Fußballfans unter den Ratsleuten pünktlich um 18 Uhr das Spiel USA gegen Deutschland sehen konnten. Die 19 Tagesordnungspunkte waren nach nur 37 Minuten abgearbeitet. Zentrales Thema: Der Nachtragshaushalt für 2014, mit dem die Stadt die beiden Ganztagsgrundschulen in Vöhrum und Stederdorf auf den Weg bringt.

Voriger Artikel
„Keiner soll einsam sein“: Mitglieder freuen sich über neues Rekord-Ergebnis
Nächster Artikel
Burgschule und Eichendorffschule treten Hochbegabten-Förderung bei

Hainwaldschule in Vöhrum: Sie soll für insgesamt 4,2 Millionen Euro ausgebaut und zur Ganztagsgrundschule umgeplant werden.

Quelle: A

Stadtrat Friedhelm Seffer erläuterte, dass die größten Posten im Nachtragshaushalt die Planungkosten für die beiden Schulen in Stederdorf (866 000 Euro) und Vöhrum (563 000 Euro) sind. Darüber hinaus seien 415 000 Euro für die Aufwertung des Sportplatzes am Emil-Werner-Baule-Weg vorgesehen, der künftig auch von der Burgschule und dem Ratsgymnasium genutzt werden soll. Für die kurzfristige Schaffung von 82 zusätzlichen Plätzen in der nachschulischen Betreuung im Kita-Jahr 2014/15 stehen im Nachtragshaushalt insgesamt 137 748 Euro.

Der Rat der Stadt sprach sich schließlich mehrheitlich bei zwei Gegenstimmen (PB) und einer Enthaltung (CDU) für den Nachtragshaushalt aus. Für die nachschulische Betreuung fiel das Votum dagegen einstimmig aus. Die Planungsmittel für das Neubauprojekt an der Konsumstraße in Stederdorf wurden allerdings mit einem Sperrvermerk versehen. Sobald Schulleitung und Schulvorstand sich eindeutig für einen Ganztagsbetrieb erklären, sollen Planungsmittel freigegeben werden.

- Die Erneuerung der Straßenbeleuchtung im Papenbusch in Vöhrum sowie im Sundernweg, im Reiherkamp und im Winkelkamp in Eixe wurde mehrheitlich bei zehn Gegenstimmen der CDU beschlossen.

- Breite Zustimmung fand der Jahresbericht des Eigenbetriebs Stadtentwässerung Peine. Dieser hat 2013 einen Überschuss von 1,1 Millionen Euro erwirtschaftet, der zum Teil an die Stadt abgeführt wurde.

- Grünes Licht gab das Gremium für die Beteiligung am „Leader-Wettbewerb“. Damit will die Stadt gewährleisten, das ähnlich wie beim Ilek-Programm künftig Fördergeld zur Strukturentwicklung in die Region fließt. Seit 2009 flossen rund drei Millionen Euro in den Landkreis Peine.

mic

INFO

Feuerwehr

Für folgende Feuerwehr-Personalien gab der Rat grünes Licht: Ludwig Schrader wird zum Ortsbrandmeister von Stederdorf, Jens Hallmann zum Ortsbrandmeister von Berkum und Dirk Ehlers zum stellvertretenden Ortsbrandmeister von Woltorf ernannt. Darüber hinaus werden beauftragt: Hendrik Wachsmann zum stellvertretenden Ortsbrandmeister von Essinghausen und Dirk Michels zum stellvertretenden Ortsbrandmeister von Berkum. Bei der morgigen Stadtkommandositzung werden die Personalien offiziell.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung