Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Rapper-Trio veröffentlicht Song zum Thema Flüchtlinge

Peine Rapper-Trio veröffentlicht Song zum Thema Flüchtlinge

Peine. Rapper sind nicht selten mit negativen Klischees behaftet: frauenfeindlich, respektlos, großspurig. Doch dann kommen drei Peiner Jungs um die Ecke und schreiben einen Song, der zum Nachdenken anregt.

Voriger Artikel
Christa und Kurt Moshage feierten ihren 65. Hochzeitstag
Nächster Artikel
Auszeichnung für Fotografin Nadine Tober

Rapper aus Peine (von links): KeskinSöz (Emre Filizkiran), K-Shah (Khaled Chaouki) und Benjar (Benjamin Fritz).

„Tränen dieser Welt“ heißt er, handelt von Flüchtlingen und erntet seit einigen Wochen immer mehr Klicks im Internet.

Mehr als 2000 Mal wurde der Song schon abgespielt, das die Rapper K-Shah, Benjar und KeskinSöz sehr freut. Doch auf die Klicks kommt es ihnen gar nicht an. Die Botschaft, die hinter dem Song steht, sei viel wichtiger.

Die Melodie ist eingängig. Der Refrain „…eigentlich sind wir hier, weil das Leben uns gefällt. Doch wir ertrinken hier in den Tränen dieser Welt…“ sorgt für Gänsehaut.

Das Lied macht nachdenklich und zeigt, dass sich die Musiker mit aktuellen Themen auseinandergesetzt haben. Außerdem verdeutlicht der Song, was Flüchtlinge erlebt haben und wie es in derer Heimat aussieht.

Auch die Kulisse des Videos beeindruckt: ein Abrissgelände in Peine. Man sieht die Akteure mitten in Trümmern stehen, Stahlstangen ragen aus abgerissenen Wänden, Zerstörung und Trostlosigkeit geben ein klitzekleines Gefühl davon, was Menschen in Kriegsgebieten erlebt haben.

Sich mit dem Thema Flüchtlinge und Krieg musikalisch auseinanderzusetzen, hat für alle drei Vollblutmusiker unterschiedliche Beweggründe. Die Eltern des 27-jährigen Sängers K-Shah alias Khaled Chaouki sind 1988 aus dem Libanon geflohen. Er selbst hat in der Gebläsehalle als Dolmetscher geholfen und das Leid der Menschen hautnah mitbekommen.

Benjar, eigentlich Benjamin Fritz, stellte sich die Frage „Was wäre eigentlich, wenn hier Krieg wäre und wir flüchten müssten?“ Das Statement von KeskinSöz (Emre Filizkiran) lautet: „Wir wollen engstirnig denkenden Menschen einen anderen Blickwinkel geben.“

Das könnte mit dem Video und dem Text gelingen. Die drei kennen sich schon seit vielen Jahren. Sie verbindet die Leidenschaft zur Musik. Unter dem Musiklabel BKM-Entertainment produzieren sie nicht nur ihre eigenen Songs und Videos, sondern können auch für Musikvideos und Fotoshootings gebucht werden.

von Kathrin Bolte

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Lafferder Markt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung