Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Pultsolisten der Berliner Philharmonikerspielen van Beethoven im Forum

Peine Pultsolisten der Berliner Philharmonikerspielen van Beethoven im Forum

Peine. Mit dem Philharmonia Quartett Berlin können Liebhaber klassischer Musik am Mittwoch, 5. Februar, vier Pultsolisten der Berliner Philharmoniker erleben. Das Konzert im Forum (Konzert-Ring) beginnt um 20 Uhr. Die Philharmoniker präsentieren drei Streichquartette von Ludwig van Beethoven.

Voriger Artikel
Winter-Tipps für Autofahrer: So gibt es mit dem Frost keinen Frust
Nächster Artikel
Klarer Auftrag: Landrat Einhaus soll mit dem Kreis Hildesheim verhandeln

Gastieren am kommenden Mittwoch, 5. Februar, im Peiner Forum: Die Pultsolisten der Berliner Philharmoniker.oh

Quelle: Stephan Roehl

Der Kulturring freut sich, Schülern der Kreismusikschule Peine einen einstündigen Workshop vor Konzertbeginn ermöglichen zu können. Zusammen mit ihrer Lehrerin Tana Kleinschmidt stecken Charlotte Hoffmann, Benjamin Modzelewski, Thilo Schmidt und Stella Hussy mitten in den Vorbereitungen für die Kreismusikschultage am 17. März. Im Musikunterricht bereiten sie den Satz eines Stückes vor, anhand dessen dann gemeinsam mit dem Profi-Quartett gearbeitet wird. Die Schüler freuen sich schon riesig, sind aber angesichts der berühmten Dozenten auch sehr aufgeregt.

Das Philharmonia Quartett Berlin hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1985 als eines der weltweit besten Streichquartette etabliert. Sie sind die Stimmführer der Berliner Philharmoniker. Mit seinem homogenen Klang und der perfekten Art des Zusammenspiels setzt das oft von den Medien als „top-flight ensemble“ bezeichnete Streichquartett Maßstäbe.

Bis zum plötzlichen Tod des Cellisten Jan Diesselhorst im Februar 2009 spielte das Philharmonia Quartett Berlin in unveränderter Besetzung. Seinen Platz hat nun Dietmar Schwalke eingenommen. Bevor er 1994 zu den Berliner Philharmonikern kam, war er sechs Jahre lang Cellist im Kreuzberger Streichquartett und ist seit 2009 Mitglied des Philharmonia Quartetts Berlin. Daniel Stabrawa wurde 1955 in Krakau geboren und ist der erste Konzertmeister der Berliner Philharmoniker. Der Berliner Christian Stadelmann war Preisträger bei diversen Wettbewerben und Gründungsmitglied der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Neithard Resa war 1978 Preisträger beim Wettbewerb des Deutschen Musikrates und Teilnehmer der Bundesauswahl „Konzerte junger Künstler“. Noch im selben Jahr kam er dann als Solobratscher zu den Berliner Philharmonikern. Das vielseitige und entdeckungsfreudige Repertoire des Ensembles umfasst inzwischen mehr als hundert Werke, bestehend aus Klassikern und Werken des 20. Jahrhunderts.

Tickets zum Preis von 26 Euro (18 Euro ermäßigt), Schülergruppen 8 Euro/Person gibt‘s im Forum, Winkel 30, Telefon 05171/15666, Email: kartenverkauf@kulturring-peine.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung