Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Prozess gegen Benjamin F.: Liegt weiteres Mordmerkmal vor?

Mordfall Melanie Prozess gegen Benjamin F.: Liegt weiteres Mordmerkmal vor?

Für den wegen Mordes an der 23-jährigen Melanie aus Dungelbeck angeklagten Benjamin F. aus Peine wird die Luft immer dünner: Die Staatsanwaltschaft gab gestern beim dritten Verhandlungstag am Landgericht Hildesheim den Hinweis, dass bei seiner Verurteilung auch niedere Beweggründe in Frage kommen könnten – und damit eine höhere Strafe.

Voriger Artikel
McAllister und Heuer über Leben und Arbeiten
Nächster Artikel
Kreis übernimmt Schulen: Stadt spart jährlich 875.000 Euro

Bekanntes Bild: Benjamin F. (rechts) begrüßte gestern im Schwurgerichtssaal des Hildesheimer Landgerichts – versteckt unter seinem schwarzen Kapuzenpulli – seinen Verteidiger Manfred Christian.

Quelle: mic

Hildesheim. Sollte das Gericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft folgen, lägen gegen den in weiten Teilen geständigen Benjamin F. bereits zwei Mordmerkmale vor. In der Anklageschrift wird dem 27-Jährigen bereits die Absicht zur Verdeckung der Straftat, also das erste Mordmerkmal, unterstellt. Und jetzt sollen zusätzlich niedere Beweggründe mit in das Urteil einfließen.

Benjamin F. habe sich mit Melanie „ein Ersatzopfer gesucht“, hieß es in der Begründung der Staatsanwaltschaft für ihren Antrag. An ihr habe er seine aufgestaute Wut ausgelassen, die er eigentlich auf seine Ex-Freundin wegen des Streits hinsichtlich des Umgangsrechts mit dem gemeinsamen Kind hatte. Der Angeklagte habe in dem Prozess selbst ausgesagt, bei seiner Tat sei „plötzlich alles hochgekommen“.

Zwei Gutachten des Landeskriminalamtes, die der Vorsitzende Richter Ulrich Pohl gestern vorstellte, stützen die Anklage: Blutspuren der getöteten Melanie wurden an mehreren Stellen am Tatort, der Wohnung Benjamin F.‘s, gefunden: an der Wand, der Heizung, auf dem Laminat, am Fenster und im Badezimmer. Dort will der der 27-Jährige nach eigener Aussage den tödlichen Schnitt an Melanies Hals vorgenommen haben. An der Tatwaffe, einem Steak-Messer mit 13 Zentimeter langer Klinge wurden seine Fingerabdrücke gefunden.

Benjamin F. hatte bereits beim Prozessauftakt gestanden, die 23-jährige in seine Wohnung gelockt, getötet und sich an ihr vergangen zu haben.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung