Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Professor Eckmann wird ärztlicher Direktor

Peine Professor Eckmann wird ärztlicher Direktor

Peine. Das Personalkarussel dreht sich am Klinikum Peine: Zum 15. August übernimmt Professor Dr. Christian Eckmann (49) die Position des ärztlichen Direktors. Professor Dr. Jürgen Sorge, der das Amt bisher ausgefüllt hatte, möchte es gern in jüngere Hände weiter geben, sagte Stephan Judick, Vorstand des AKH Celle, zu dem das Klinikum Peine gehört.

Voriger Artikel
Kirchenkreisjugendwart im Ruhestand
Nächster Artikel
Schnäppchen und Fundsachen wechseln Besitzer

Wechsel an der Spitze des Klinikum Peine: Professor Dr. Christian Eckmann löst Mitte August Professor Dr. Jürgen Sorge ab.

Quelle: pif

Professor Sorge war 1997 Chef der Anästhesie und operativen Intensivmedizin geworden. Er wurde 1956 in Uelzen geboren und hatte in Marburg und Hannover studiert. An der Medizinischen Hochschule in der Landeshauptstadt erwarb er seine Facharzt-Zulassung. Vielleicht war es ein Wink des Schicksals, denn Professor Sorge wurde in der Anästhesie Nachfolger des damaligen ärztlichen Direktors Dr. Hans Franzkewitsch. Nachfolger in der Klinikleitung wurde aber zunächst Dr. Ulrich Neeb, den Sorge dann 2003 ablöste, als Dr. Neeb in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Professor Dr. Eckmann war im November 2011 nach Peine gekommen, als Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie. Seiner Initiative ist es zu verdanken, dass sich das Klinikum Peine in der Folge einen hervorragenden Ruf im Bereich der Schlüsselloch-Chirurgie erwarb. Das wussten auch die Mediziner im Mutterhaus in Celle zu schätzen. Als dort die Stelle des Chefarztes der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie vorübergehend vakant war, übernahm Eckmann diesen Posten auch für ein halbes Jahr kommissarisch.

Eckmann hatte in Lübeck Medizin studiert. Seit 2001 ist er Facharzt für Chirurgie, seit 2004 und 2007 auch für Viszeralchirurgie und Thoraxchirurgie. Als drängendste Aufgabe sieht es der künftige ärztliche Direktor, die gute Arbeit, die im Klinikum geleistet wird, nach außen zu vermitteln. „Wir haben in den vergangenen Jahren zum Beispiel mit Dr. Peter Tarillion oder Dr. Frank Grothues hervorragende Chefärzte bekommen“, sagte Professor Eckmann. Wichtig sei ihm auch der Schwerpunkt der Altersmedizin, den das Klinikum einrichten will.

Von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung