Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Problem für Gehbehinderte: Peiner Parkhäuser sind nicht barrierefrei

Peine Problem für Gehbehinderte: Peiner Parkhäuser sind nicht barrierefrei

Parken gehbehinderte Menschen im Peiner Parkhaus an der Werderstraße oder in der Tiefgarage in der Wallstraße, haben sie es nicht leicht. Beide Parkmöglichkeiten sind nicht barrierefrei, verfügen weder über einen Fahrstuhl noch über ausreichend Handläufe. Ein Hinweis auf die fehlende Barrierefreiheit ist bislang aber nur den „Allgemeinen Bedingungen zur Benutzung“ zu entnehmen, die an beiden Parkhäusern aushängen. Und die werden bei der Einfahrt kaum wahrgenommen.

Voriger Artikel
Einbrecher in der Heidebäckerei Meyer
Nächster Artikel
Barrieren auf Kaufland-Parkplatz: Ist das erlaubt?

Karl-Heinz Meier, Vorsitzender des Behindertenrates des Stadt Peine: „Behinderte haben es beim Parken schwer.“

Quelle: bol

Aufmerksam auf den Missstand wurde Karl-Heinz Meier, Vorsitzender des Behindertenrates der Stadt Peine, durch eine E-Mail eines Betroffenen. „Er fuhr in die Tiefgarage und stellte fest, dass er da als Gehbehinderter gar nicht mehr herauskommt“, erklärt Meier. „Die Rampe ist viel zu steil, und einen Fahrstuhl gibt es nicht.“

Daraufhin machte sich Meier selbst ein Bild der Situationen vor Ort und sah umgehend Handlungsbedarf.

Zuständig für beide Parkhäuser sind die Stadtwerke Peine, die schnell auf den Hinweis von Meier reagierten. Zunächst wurden Informationen auf den Webseiten der Stadtwerke selbst sowie auf www.peine-online.de veröffentlicht, dass das jeweilige Parkhaus nicht barrierefrei sei. „Es werden auch in den nächsten Tagen entsprechende Hinweisschilder an beiden Parkhäusern angebracht“, erklärte Petra Kawaletz von den Stadtwerken auf PAZ-Anfrage.

Meier begrüßt die schnelle Reaktion. Er macht aber auch deutlich, dass dies nicht ausreicht. „Uns vom Behindertenbeirat wäre es natürlich lieber, man würde Geld in die Hand nehmen und für Barrierefreiheit sorgen, doch aufgrund der baulichen Gegebenheiten wird dies nicht möglich sein“, so Meier. „Man hätte gleich beim Bau darauf achten sollen, dass es behindertengerecht ist. Nun aber müssen wir uns mit Hinweisschildern zufrieden geben. Was aber immer noch besser ist als nichts“, merkt er an.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung