Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Pro Hektar 13 Tonnen Zucker

Kreis Peine Pro Hektar 13 Tonnen Zucker

Sehr zufrieden sind die Zuckerrüben-Anbauer im Kreis Peine mit der abgeschlossenen Rüben-Kampagne: Es wurde ein sehr hoher Zuckerertrag erzielt.

Voriger Artikel
Edemissener Straße: Zu eng, zu laut, zu voll
Nächster Artikel
DLRG warnt: Die Eisflächen sind brüchig

Sehr hoher Ertrag: Die Zuckerrüben-Anbauer aus dem Landkreis Peine sind mit der beendeten Kampagne zufrieden.

Kreis Peine. Die Rübenkampagne 2011 war nach Angaben des Zuckerrüben-Anbauerverbandes Niedersachsen-Mitte für alle Beteiligten sehr erfreulich. „In der Region Peine konnten wir einen Zuckerertrag von gut 13 Tonnen Zucker je Hektar erzielen. Dieser Ertrag liegt 15 Prozent über dem Durchschnitt der vergangenen Jahre“, bilanziert Dr. Günter Olfe, Vorstandsmitglied des Zuckerrübenanbauerverbandes Niedersachsen-Mitte.

Dieser hohe Ertrag sei durch eine frühe Aussaat der Rüben, den feuchten Sommer und trockenen Herbst mit vielen Sonnenstunden zu erklären. Dies habe für optimale Rodebedingungen gesorgt. Folglich kamen die Rüben trocken und sauber in die Zuckerfabrik Clauen, es erfolgte „eine störungsfreie Verarbeitung auf hohem Niveau“, so Olfe. An die Firma Nordzucker richtete er die Forderung, dass die Zuckerfabriken ihre täglichen Verarbeitungsmengen auch zukünftig auf dem hohen Niveau von 2011 stabilisieren oder sogar steigern müssten: „Wir haben in der Kampagne 2011 bereits einen Fortschritt in der täglichen Rübenverarbeitung bei Nordzucker gesehen. Aber wir brauchen für die Zukunft gerüstete Werke, die mehr Rüben in der gleichen Zeit verarbeiten können.“

Der Vorschlag der EU-Kommission, die Zuckermarktordnung nach 2015 abzuschaffen, sorgt derweil für große Unsicherheit. Olfe ist sich sicher: „Sollten die Vorschläge aus Brüssel tatsächlich umgesetzt werden, wird es nicht mehr möglich sein, die Verbraucher kontinuierlich mit heimischem Zucker zu versorgen.“ Daher sei der Erhalt dieser Regelungen bis mindestens 2020 notwendig.

Bei den Wahlen zur Regionalvertretung des Zuckerrüben-Anbauerverbandes wurden die Rübenanbauer Ragnar Heuer (Eickenrode), Klaus Wolter (Essinghausen) und Carsten Friese (Zweidorf) gewählt.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung