Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Praktiker-Insolvenz: 67 Peiner bangen um ihre Jobs

Peine Praktiker-Insolvenz: 67 Peiner bangen um ihre Jobs

Seit gestern Nachmittag ist es offiziell: Deutschlands drittgrößte Baumarktkette Praktiker hat Insolvenz angemeldet. Was langfristig mit dem Peiner Standort geschieht ist unklar. Hier bangen 67 Beschäftigte um ihren Arbeitsplatz.

Voriger Artikel
Randalierer warfen
 Suzuki-Motorrad um
Nächster Artikel
Wohnungen im Kreis Peine: Hohe Leerstands-Quote

Der Praktiker-Baumarkt in Peine: Hier sind derzeit 67 Arbeitnehmer beschäftigt – die Stabilität ihrer Stellen ist ungewiss.

Quelle: ck

Vorerst soll der Betrieb in den einzelnen Baumärkten an den 300 deutschen Standorten uneingeschränkt weitergehen. Das teilte gestern Konzern-Sprecherin Simone Naujoks auf PAZ-Nachfrage mit.

Dennoch waren gestern im Peiner Markt einige Regale verdeckt worden. Gewisse Herstellermarken sollten nicht mehr angeboten werden. Dass es „gewisse Probleme mit Zulieferern“ gebe, bestätigte Naujoks. Die Stimmung unter den Kollegen sei gedämpft, beschrieb eine Praktiker-Mitarbeiterin.

Für einige Kunden war die Pleite absehbar. „Diese ständigen Rabatt-Aktionen konnten auf Dauer nicht gutgehen“, so Werner Bremer. Sollte die Peiner Filiale schließen, falle ein Konkurrent für die anderen hiesigen Baumärkte weg - eventuell zum Nachteil der Kunden. Um sie buhlten schließlich die Geschäfte mit verlockenden Preisen. Auch Heinz Schunke würde eine Schließung bedauern. „Ich kaufe hier ständig ein und erreiche den Markt bequem mit dem Fahrrad“, so Schunke. Eine Überlegung wäre, ob dann die im Gespräch stehende Baumarktkette Globus (PAZ berichtete) den Markt übernimmt.

Rückblick: Am späten Mittwochabend hatte Praktiker pflichtgemäß seinen Aktionären bekanntgegeben, überschuldet und zahlungsunfähig zu sein. Gestern stellte das Unternehmen schließlich den Insolvenzantrag. Betroffen sind acht Tochterfirmen in Deutschland, die Praktiker AG sowie die Extra-Bau+Hobby-Märkte. Die Baumarktkette Max Bahr als Konzerngesellschaft solle davon ausgeschlossen sein, ebenso wie das Auslandsgeschäft. Ziel sei nun die Erstellung eines Sanierungsplans.

ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung