Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Präventionsarbeit soll in Peine Verbrechen verhindern

Peine Präventionsarbeit soll in Peine Verbrechen verhindern

Peine. Um Verbrechen zu verhindern, bedarf es an Aufklärungsarbeit. Darüber ist sich Gerhard Welge, Außenstellenleiter des Weißen Rings in Peine, sicher. Deshalb wird am Dienstag, 20. September, die Peiner Fußgängerzone und die City-Galerie ganz im Zeichen der Prävention stehen.

Voriger Artikel
56 Heuballen standen in Flammen
Nächster Artikel
Zeitzeugin berichtet von Bombenabwürfen aufs Stahlwerk 1945

Mit miesen Tricks wird älteren Mitbürgern das Geld aus der Tasche gezogen.

Quelle: Archiv

Organisiert wird der Tag vom Weißen Ring. Die Ehrenamtlichen des Vereins widmen ihre Aufmerksamkeit der Verhinderung von Verbrechen. „Jedes verhinderte Verbrechen ist ein gutes Verbrechen“ sagt der Außenstellenleiter Gerhard Welge. Der Schritt auf dem Weg dorthin heiße Aufklärung. „Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass aufgeklärte Menschen viel schwerer über das Ohr gehauen werden können und deshalb haben wir für Peine einen Tag geplant, an dem wir mit vielen kompetenten Partnern“, so Welge.

Um jetzt möglichst vielen Bürgern aufzuzeigen, welche Schutzmöglichkeiten jeder in den verschiedenen Lebenslagen hat, findet nächste Woche Dienstag der Tag der Prävention statt. Los geht es ab 11 Uhr.

Der Weiße Ring zeigt neben vielen Informationsmaterialien auch Vorträge, die die Themenbandbreite von Zivilcourage über Haustürgeschäfte bis zum Enkeltrick umfassen. Der Kinderschutzbund greift die Themen Kinderschutz, Gewalt an Kindern auf und das Bündnis „White it“ aus Hannover ergänzt mit den Themen „Kinder im Netz, Kinderpornografie“.

In der Fußgängerzone, vor dem Übergang zur Südstadt, werden die Präventionsbeamten der Polizei aus Salzgitter das große Infomobil der Polizei aufbauen. Dazu ergänzend sind die Firmen Gavenat aus Peine mit mechanischen Schließsystemen vor Ort und die Tischlerei Klages, als zertifizierte Firma bei Türen und Fenstersicherheit, zeigt einige Exponate aus der eigenen Herstellung.

Der Ju-Jutsu-Club aus Peine informiert zu Themen der Selbstverteidigung und des Selbstschutzes und die Präventionsbeamten der Polizeidienststelle Peine runden das Thema Vorsorge, Prävention mit einer weiteren Ausstellung ab.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung