Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Präsentation im Schwan: Der neue Wirtschaftsspiegel

Peine Präsentation im Schwan: Der neue Wirtschaftsspiegel

Peine. Mehr als 80 geladene Gäste - darunter der Peiner Bürgermeister Michael Kessler (SPD) - kamen am Montagabend zur Vorstellung des neuen Peiner Wirtschaftspiegels in den Peiner Schwan an der Breiten Straße. Gastgeber war die städtische Tochter Peine Marketing, die vor etwa einem Jahr in das Gebäude gezogen ist.

Voriger Artikel
Lindenquartier: Neubau könnte 2018 beginnen
Nächster Artikel
Mögliches Diebesgut gefunden: Polizei sucht Fahrrad-Besitzer

Die drei Peiner des Wirtschaftsspiegel-Titelbildes mit PAZ-Anzeigenleiter Carsten Winkler (links): Ingeborg Brandis-Wennerscheid (2.v.l.), Ole Siegel und Thomas Severin.

Quelle: Michaela Gebauer

Peine-Marketing-Geschäftsführer Thomas Severin begann den Abend mit einer Powerpoint-Präsentation, nachdem alle Gäste eingetroffen waren und sich dicht beieinander in das renovierte Gebäude drängten. „Dass Peine Marketing im Schwan ist, ist ein Gewinn: Sowohl die Geschäftsstelle als auch die Vermietung des Schwans werden gut angenommen“, betonte Severin erfreut.

Leider konnte er seine Gäste nicht durch das Haus führen, da sich beispielsweise nur zehn Personen gleichzeitig in einen Raum in der zweiten Etage aufhalten können - „aus statischen Gründen“, bedauerte der Geschäftsführer. Im größten Raum können etwa 50 Personen Platz finden - 80 stehend. „Alles kann gemietet werden, ebenso wie unser Equipment, wenn wir keine Veranstaltungen haben“, sagte Severin.

Ganz nach dem Motto „Gemeinsam stark“ ging es im Anschluss jeweils in Kleingruppen zum benachbarten Skater-Shop Schichtwechsel, damit sich die Gäste aus Wirtschaft und Politik im neuen Geschäft umschauen konnten. Denn kurioserweise kannten viele den Laden in der Fußgängerzone gar nicht, „obwohl es schon seit mehr als einem Jahr in Peine ist“, wie Ole Siegel von der City-Gemeinschaft betonte.

Thema war unter anderem das Problem Online-Shopping. Vieles werde nicht mehr lokal gekauft. „Außerdem ist in unserem Shop in Wolfsburg der Samstag der beste Verkaufstag. Hier in Peine ist das nicht so“, ärgert sich der Geschäftsführer Jan Philip Colberg. Seine Kunden hätten ihm als Begründung die unterschiedlichen Öffnungszeiten der Geschäfte in der Peiner Innenstadt genannt. Es gebe also noch einiges zu tun.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung