Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Post entschuldigt sich für verzögerte Zustellung

Peine Post entschuldigt sich für verzögerte Zustellung

Peine. Tagelang bekamen viele Peiner keine Post, Briefe wurden vielerorts nur bündelweise zugestellt. Die PAZ berichtete Anfang des Jahres über dieses Phänomen und über den Vöhrumer Zahnarzt Thomas Himstedt, der sich vor allem darüber ärgerte, dass die Zeitschriften fürs Wartezimmer und Rechnungen über eine Woche zu spät ankamen.

Voriger Artikel
Abendroben: Peri Boutique hat neu eröffnet
Nächster Artikel
Unfall mit Todesfolge: Verfahren eingestellt

Zahnarzt Thomas Himstedt zeigt Zeitschriften und Briefe, die zu spät zugestellt wurden.

Quelle: mic

Peine. Auf seine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde der Post, der Bundesnetzagentur, erhielt er jetzt eine Stellungnahme von der Post.

Darin heißt es: „Die Ermittlungen haben ergeben, dass es zwischen dem 2. Januar und dem 8. Januar im Bereich des zuständigen Zustellstützpunktes durch ein hohes Sendungsaufkommen und einen extrem hohen Krankenstand zu personellen Engpässen gekommen ist. Der Zustellbezirk, der die Anschrift des Beschwerdeführers bedient, musste daher in mehreren Fällen auf die verfügbaren Zustellkräfte aufgeteilt werden. Infolge dessen erreichten die eingesetzten Kräfte am 3. und 7. Januar die zulässige Höchstarbeitszeit. Da sie ihre Zustelltour vorzeitig beenden mussten, kam es zu Zustellabbrüchen. Leider waren davon auch Sendungen betroffen, die für den Beschwerdeführer bestimmt waren.“

Und weiter: Alle Mitarbeiter seien angehalten, im Falle eines Zustellabbruchs am folgenden Werktag an der Stelle mit der Auslieferung zu beginnen, an der am Vortag die Zustellung beendet wurde. Diese Vorgabe sei von den Mitarbeitern stets eingehalten worden.

Zum Ende gibt es eine förmliche Entschuldigung: „Wir dürfen versichern, dass wir uns der Bedeutung einer werktäglichen Zustellung bewusst sind und alles dafür tun, diese bestmöglich sicherzustellen. Dass uns dies in der Vergangenheit nicht immer gelungen ist, tut uns ausgesprochen leid.“

Himstedt ist mit dieser Antwort nur halb zufrieden: „Sehr individuell finde ich das Schreiben nicht, zumal andere genau das gleiche erhalten haben. Meinen Glauben an eine zuverlässige Zustellung habe ich jedenfalls verloren. Man kann eben einfach nicht mehr davon ausgehen, dass ein Brief am nächsten Tag beim Empfänger ist.“

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung