Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Polizeieinsatz: Junge (14) verlief sich im Moor

Peine Polizeieinsatz: Junge (14) verlief sich im Moor

Peine. Ein 14-jähriger Junge aus der Peiner Südstadt hat am Samstag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Er hatte sich beim Spazierengehen verlaufen, seine Eltern riefen angesichts der einbrechenden Dunkelheit die Polizei zu Hilfe.

Voriger Artikel
Zementstaubwolke: Unternehmen bedauert Vorfall
Nächster Artikel
„Schwanensee“ in Peiner Festsälen

Viele Einsätze verzeichnete die Peiner Polizei am vergangenen Wochenende.

Quelle: pif

Am Samstagnachmittag hatten die Familienangehörigen des Jungen die Polizei aufgesucht. Der 14-Jährige war gegen 14 Uhr vom elterlichen Zuhause in der Südstadt zu Fuß aufgebrochen, um spazieren zu gehen - für ihn nichts Ungewöhnliches. Als es dann dunkel wurde, machten sich die Eltern doch Sorgen und riefen ihren Sohn über das Handy an. Dieser musste ihnen dann gestehen, dass er sich verlaufen hatte und nicht wusste, wo er sich befand.

Weil auch die Eltern aus den Angaben ihres Sohnes nicht schlau wurden, entschlossen sie sich, zur Polizei zu fahren. Hier nahm eine Funkstreifenwagenbesatzung über das Handy den Kontakt zum 14-Jährigen auf.

Zuerst vermuteten die Beamten den Jugendlichen im Herzberg, aber nach einigen Nachfragen zeichnete sich ab, dass er sich irgendwo im Barumer Moor aufhalten musste. Daraufhin entschlossen sich die Beamten zu einer Fußstreife im Moor und konnten den Jungen wohlbehalten auffinden. Dieser wurde dann dem Vater übergeben, der sich an der Suche beteiligt hatte.

♦ Einen weiteren Polizeieinsatz gab es in einer Gaststätte am Peiner Bahnhof. Dort geriet ein 30-jähriger Stederdorfer am Freitagabend kurz vor Mitternacht mit einem 43-jährigen Gast in Streit. Im weiteren Verlauf schlug der Stederdorfer dem 43-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Anschließend sollte er das Lokal verlassen. Diesem Platzverweis kam er auch im Beisein der hinzugerufenen Polizeibeamten nicht nach. Er widersetzte sich bei der Ingewahrsamnahme und beleidigte die Beamten.

♦ Und noch eine Auseinandersetzung verzeichnet die Polizei: Nach einem gemeinsam verbrachten Dart-Abend hatte ein bislang nicht namentlich bekannter Täter angeblich plötzlich und grundlos zwei Spieler (22 und 23 Jahre alt) mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Beide Männer erlitten dadurch leichte Verletzungen und wurden mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Peiner Klinikum gebracht.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung