Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Polizei verhaftete Peiner (34) im Gerichtssaal

Peine Polizei verhaftete Peiner (34) im Gerichtssaal

Peine. Damit hatte der Richter bis kurz vor der Verhandlung nicht gerechnet, am wenigsten der Angeklagte: Noch im Gerichtssaal des Amtsgerichts wurde ein 34 Jahre alter Peiner direkt nach der Urteilsverkündung festgenommen und in Handschellen abgeführt. Die Anklage lautete Diebstahl, das Urteil drei Monate Freiheitsstrafe ohne Bewährung. Der Mann hatte eine vorangegangene Haftstrafe nicht angetreten, sondern war untergetaucht und seit Juni dieses Jahres zur Fahndung ausgeschrieben.

Voriger Artikel
Hannah-Sofie (15) im TV: Die Vöhrumerin entwirft Kleidungsstücke
Nächster Artikel
Unfall an der Woltorfer Straße: Vorwürfe an die Stadt

Festnahme: Der Angeklagte wurde von der Polizei verhaftet.

Quelle: A

Vehement hatte der Angeklagte den Vorwurf abgestritten, an einem Januarabend in der Friedenstraße gegen 18 Uhr beide Kennzeichen von einem Auto abgeschraubt zu haben. Eine Zeugin hatte aber den früheren Bekannten vom Fenster aus erkannt.

Ein wenig erinnerte der Angeklagte an jenen Italiener aus einer Kaffeereklame, der charmant sagt: „Ich habe gar kein Auto.“ Der 34-Jährige fragte, wozu er denn Kennzeichen hätte stehlen sollen, wenn er doch kein Auto habe, und bezichtigte die Zeugin der Lüge, während sie ihre Aussage machte. Der Richter musste ihn zur Ordnung rufen. „Ich habe mit mir gehadert, ob ich Anzeige erstatten soll - ich hatte Angst, dass da noch etwas nachkommt“, sagte die Zeugin. Sie hatte den Täter auch in der Fotokartei der Polizei identifiziert.

Dieser beschwor vor Gericht, er habe zwei Drogen-Therapien hinter sich, hätte mit den alten, falschen Freunden nichts mehr zu tun und die Schilder nicht gestohlen. Zurzeit absolviere er ein Berufsvorbereitungsjahr. Er appellierte an den Richter: „Wenn ich ins Gefängnis muss, ist alles wieder kaputt!“

Allerdings war der Peiner in der Vergangenheit bereits 20 Mal straffällig geworden - meistens einschlägig, was das Gericht negativ bewertete. Geld- oder Bewährungsstrafen hatten nichts genutzt, der Gelegenheitsarbeiter war häufig gleich wieder straffällig geworden. So kam für das Gericht nur noch eine Haftstrafe infrage. Dass diese so schnell vollzogen würde, hatte der Richter erst kurz vor der Verhandlung von einem Polizeibeamten aus Gifhorn erfahren, der den Angeklagten sogleich mitnahm.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung