Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Polizei untersagte in 15 Fällen die Weiterfahrt

BMW-Treffen in Ilsede: Polizei untersagte in 15 Fällen die Weiterfahrt

Insgesamt 108 Fahrzeugkontrollen führte die Peiner Polizei am Wochenende am Rande des BMW-Treffens auf dem Ilseder Hüttengelände durch - und stellte dabei eine erhebliche Anzahl von Verstößen fest. Einige Teilnehmer kritisierten bereits die „strengen Polizeikontrollen“ (PAZ berichtete).

Voriger Artikel
Peiner Amnesty-Gruppe: Einsatz für Menschenrechte
Nächster Artikel
Studie: Auch junge Menschen sind einsam

Am Rande des BMW-Treffens auf dem Hüttengelände führte die Polizei am Wochenende zahlreiche Kontrollen durch und registrierte teils gravierende Verstöße.

Kreis Peine. Laut Polizeisprecher Peter Rathai war in 18 Fällen durch Veränderungen am Fahrzeug die Betriebserlaubnis erloschen - 15 der Fahrzeughalter mussten daraufhin ihr Auto stehen lassen, die übrigen drei Halter durften unter Auflagen weiterfahren.

Darüber hinaus wurden 14 Mängelmeldungen gefertigt und 28 gebührenpflichtige Verwarnungen mit einer Gesamtsumme von 1235 Euro sind erhoben worden. Dazu kamen noch sieben Ordnungswidrigkeitenanzeigen über 90 Euro und eine Anzeige über 135 Euro, wobei diese acht Anzeigen den Haltern zusätzlich noch einen Punkt in Flensburg einbrachten. Vier Fahrzeuge sind nach Angaben Rathais für Untersuchungen sichergestellt worden, zusätzlich stellten die Beamten vier Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz in Verbindung mit der Abgabenordnung und zwei Strafanzeigen wegen Falschbeurkundung.

Die Polizei war beim BMW-Treffen selbst auch mit einem Präventionsstand vertreten und informierte unter anderem über illegales Auto-Tuning und die damit verbundenen Folgen sowie die Risikogruppe „junge Autofahrer“. Der Stand hatte regen Zulauf, der das große Interesse an diesen Themen widerspiegelte, resümierte Rathai. Ihre Kontrollen führte die Polizei zeitgleich auf den An- und Abfahrtsrouten durch. Zusätzlich gab es mobile Kontrollen. Im Einsatz war darüber hinaus der Fachdienst Verkehr des Landkreises Peine, der Geschwindigkeitsmessungen durchführte. Ergebnisse lagen laut Rathai bis gestern noch nicht vor. Es soll aber auch hier zu einigen Regelverstößen am Rande des BMW-Treffens gekommen sein.

Zur Kritik einiger Teilnehmer des Treffens an den „strengen Polizeikontrollen“ sagte Rathai: „Ich denke, das muss man differenziert betrachten. Aber wer nichts zu verbergen hat, hat letztlich auch nichts zu befürchten.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung