Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Polizei kündigt Verkehrskontrollen an

Kreis Peine Polizei kündigt Verkehrskontrollen an

Kreis Peine. Die Polizei kündigt für die nächste Woche (7. bis 13. Dezember) Schwerpunktkontrollen zur Bekämpfung einer der Hauptunfallursachen, nämlich den Alkohol- und Drogeneinfluss, an. Die Verkehrskontrollen finden an unterschiedlichen Stellen im Kreis Peine statt.

Voriger Artikel
Droht Grippewelle in Gebläsehalle?
Nächster Artikel
Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke

Im Bereich der Verkehrsunfälle mit Personenschäden gehört die Beeinflussung von Alkohol bei Kraftfahrzeugführern zu den Hauptunfallursachen. Aufgrund dieser Entwicklung hatten die im "Traffic Information System POLice-Verbundes" (TISPOL) auf europäischer Ebene beteiligten Polizeien beschlossen, länderübergreifende Schwerpunktkontrollen durchzuführen. Um den hohen Unfallzahlen entgegenzuwirken, wird die Polizei in Peine im Rahmen der TISPOL verstärkte Kontrollen in der kommenden Woche, die im Zusammenhang mit Alkohol und Drogen stehen, durchführen. Diese Kontrollen stellen einen wichtigen Ansatz zur Erhöhung der Verkehrssicherheit dar, sollen sie auch dazu beitragen, das Entdeckungsrisiko beim Begehen entsprechender Verkehrsverstöße zu erhöhen und so letztendlich dazu beitragen, eine Verhaltensänderung bei den Verkehrsteilnehmern herbeizuführen. In Stadt und Landkreis Peine werden die Verkehrsteilnehmer in den nächsten Tagen neben den sonst auch üblichen Verkehrskontrollen mit einer verstärkten Kontrolle durch die Polizei rechnen müssen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung