Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei: Privater Streit löste Krawall-Nacht aus

Ursache für Auseinandersetzungen in Südstadt Polizei: Privater Streit löste Krawall-Nacht aus

Erste Ergebnisse zu der Krawall-Nacht am Samstagabend (PAZ berichtete) in der Südstadt: Weil Migranten in einem Club den Kontakt zu einer möglicherweise libanesischen Jugendlichen gesucht haben, soll es zu dem heftigen Gewaltdelikten in der Peiner Südstadt gekommen sein.

Voriger Artikel
2,3 Millionen für Förderung der Krippenplätze
Nächster Artikel
Tom Lehels „Land der Träume“ kommt

Abgeriegeltes Gebiet: Die Peiner Polizei kontrollierte Anwohner in der Peiner Südstadt.

Quelle: Michael Lieb

Zum Hintergrund: Am Samstagabend ereigneten sich gleich zwei heftige Auseinandersetzung mit 40 bis 50 Personen in der Nähe des Bahnhofs, bei denen es zu Sachbeschädigungen und Körperverletzungen gekommen war. Am Sonntag folgten vermehrt Polizeikontrollen mit großer polizeilichen Präsenz. „Diese öffentlichkeitswirksamen Aktionen der Polizei führten dazu, dass es keine weiteren Auseinandersetzung gab“, resümiert Polizeisprecher Peter Rathai.

Eine Ermittlungsgruppe konnte sich inzwischen dank Befragungen und gesichteten Videomaterials ein erstes Bild des Vorfalls machen und stellt daher klar: „Aus dem jetzigen Ermittlungsstand heraus kann gesagt werden, dass es sich hier wahrscheinlich nicht um eine Auseinandersetzung von ethnischen Gruppen politischer Natur gehandelt hat, sondern die Ursache eher im zwischenmenschlichen Bereich zu suchen ist.“

Laut Rathai hätten einige syrische und palästinensische Migranten in einem Club den Kontakt zu einer möglicherweise libanesischen Jugendlichen gesucht.

„Das wiederum scheint einigen jüngeren Männern am Nebentisch nicht gefallen zu haben, worauf diese die Personen zur Rede stellten und auch ein Foto von der Situation machten“, sagt der Polizeisprecher. Darauf habe sich eine lautstarke Auseinandersetzung unter den Beteiligten entzündet, die schließlich darin endete, dass alle von dem Wirt des Hauses verwiesen wurden. Die Gruppe soll dann auf der Wiesenstraße wieder aufeinandergetroffen sein, wo es zu ersten Handgreiflichkeiten gekommen ist.

„Nachdem die Beteiligten dort auseinandergegangen waren, kam es kurze Zeit später wieder auf ein Aufeinandertreffen im Bereich südlich des Bahnhofes“, so Rathai. Dort eskalierte dann die Situation, die auch auf einigen Video-Aufnahmen, die auf Youtube online gestellt sind, zu sehen sind.

Der Krawall soll dazu geführt haben, dass sich noch weitere junge Männer - die von den Sachbeschädigungen betroffen waren - in die Auseinandersetzung einmischten. „Das Ganze schaukelte sich immer mehr hoch, so dass letztendlich eine größere Anzahl von Personen aneinander geriet“, schildert Rathai. Es wurden mehrere Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Landfriedensbruch eingeleitet. Die genaue Anzahl und Herkunft der Beschuldigten sei aber noch nicht geklärt. Aus diesem Grund sind noch weitergehenden Ermittlungen erforderlich, weshalb die Polizei in den nächsten Tagen mit verstärkten Kräften den Bereich überwachen möchte, um solche Aktionen künftig vermeiden zu können.

„Sobald weitergehende Ermittlungsergebnisse vorliegen, wir die Polizei diese bekannt geben“, sagt Rathai.

mgb

+ + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kundgebungen am Samstag
Auf der Braunschweiger Straße darf aufgrund der Sicherheitslage nicht demonstriert werden.

Klare Ansage: Am Samstag dürfen in der Südstadt aufgrund der Krawalle und der Massenschlägerei vom Wochenende keine Demos stattfinden. Das hat die Stadt Peine am Donnerstagnachmittag in Absprache mit der Polizei entschieden.  Sowohl die AfD als auch die Moschee-Vereine und das Bündnis für Toleranz müssen mit ihren geplanten Protestveranstaltungen auf andere Plätze, nördlich der Bahn ausweichen.

mehr
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung