Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Politischer Aschermittwoch: „Passau-Fahrer“ unterwegs

Peine Politischer Aschermittwoch: „Passau-Fahrer“ unterwegs

Passau. Mit bester Laune und auffälligen Plakaten haben sich am Dienstag die „Peiner Passau-Fahrer“ auf den Weg zum Politischen Aschermittwoch der CSU gemacht.

Voriger Artikel
Kita St. Elisabeth: Diebe brachen ein
Nächster Artikel
Viele Peiner Teilnehmer beim Warnstreik

Abfahrt nach Passau: Der CDU-Freundeskreis Peine hat sich gestern auf den Weg zum Politischen Aschermittwoch der CSU gemacht.

Quelle: ju

Insgesamt 85 Teilnehmer haben sich in diesem Jubiläums-Jahr der illustren Truppe um Organisator Martin Olbrich angeschlossen, der seinen Posten abgeben wird.

Es ist bereits die 40. Fahrt für den CDU-Freundeskreis Peine. Die erste Reise nach Passau fand 1976 statt, als der einstige CSU-Chef Franz Josef Strauß mit seinen bekannten Reden die Menge zum Toben brachte. „Ihn live zu erleben, war etwas ganz Besonderes“, sagt Olbrich, der sich aber auch auf den aktuellen CSU-Frontmann Horst Seehofer freut. „Er wird sicher wieder gut reden. Das kann er.“

Atomausstieg und Windenergie, Flüchtlingssituation, Vorratsdaten-Speicherung und Pegida sind einige der Themen, die Olbrich und auch Horst Horrmann, früherer CDU-Landtagsabgeordneter und Kultusminister aus Peine, von Seehofers Rede am heutigen Aschermittwoch erwarten. In der Dreiländerhalle in Passau wird der CSU-Chef vor etwa 4000 Besuchern sprechen - bei bayerischen Spezialitäten und jeder Menge Bier. „Ich erwarte Spaß und Freude. Das ist ein großes Ereignis“, sagt Gerhard Meyer aus Dollbergen. Er reist zum zweiten Mal mit den „Passau-Fahrern“ und hat in diesem Jahr zum ersten Mal seinen Bruder Friedhelm mitgenommen. „Als ich gehört habe, dass Martin Olbrich die Fahrt zum letzten Mal organisiert, musste ich nun auch mal mitfahren. Es soll sehr gut sein“, so der Eddesser. Und auch Michelle Reiter aus Woltorf will die Chance, mit Olbrich nach Passau zu fahren noch einmal nutzen: „Wer weiß, ob wir sonst nochmal dorthin kommen.“

Doch Olbrich wird auch weiterhin mit nach Passau fahren, sagt Peines CDU-Chefin Imke Jeske-Werner, die mit nach Passau gefahren ist. „Er wird die Organisation abgeben, aber den Politischen Aschermittwoch der CSU wird es sich nicht entgehen lassen.“ Um Olbrichs Nachfolge sorge man sich bereits.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung