Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Plenarversammlung: Ehrungen für Gohla und Weitling

Peine - Europaschützenfest Plenarversammlung: Ehrungen für Gohla und Weitling

Peine. Mit der Plenarversammlung der Europäischen Gemeinschaft historischer Schützen (EGS) begann heute Vormittag im Großen Sitzungssaal des Peiner Rathauses der inoffizielle Teil des 18. Europaschützenfestes in Peine.

Voriger Artikel
Diebe brachen in Wohnhaus ein
Nächster Artikel
Europaschützenfest: Feierlich eröffnet

Bürgermeister Michael Kessler (stehend) begrüßte zur Plenarversammlung im Peiner Rathaus die Gäste.

Quelle: Thorsten Pifan

Bürgermeister Michael Kessler (SPD) begrüßte dort die Gäste und betonte, dass es für Peine eine große Ehre sei, Gastgeber für das Schützentreffen zu sein.

Vor allem erinnerte er an den Besuch des Erzherzogs Otto von Habsburg, mit dem Kessler seinerzeit „bei Kaiserwetter“ durch die Stadt gefahren war. Bei jener Gelegenheit konnten die Peiner beweisen, dass sie gute Gastgeber des Europaschützenfestes 2015 sein werden. 2008 erhielten sie dann den Zuschlag für die Ausrichtung und seitdem laufen auch die Vorbereitungen.

Dabei haben vor allem Gebhard Gohla und Thomas Weitling viel Zeit und Kraft investiert, was die EGS gestern belohnte. Gohla erhielt eine Erinnerungsplakette. Weitling wurde vom Schirmherrn der EGS, Karl von Habsburg-Lothringen, des Silberne Verdienstkreuz verliehen. Gohla hat bereits die höchste Auszeichung der EGS, das Goldene Verdienstkreuz, so dass er nun die Plakette bekam.

Das Bronzene Verdienstkreuz für das Engegament bei den Vorbereitungen des Europaschützenfestes in Peine bekamen: Silke Tyburski, Andrea Weitling, Irene Gohla, Peter Dickhaus, Alexander Kottke, Horst Beuermann und Thorsten Pifan. Erzherzog Karl von Habsburg-Lothringen und Charles-Louis Prinz von Merode überreichten die Urkunden und hefteten den Geehrten das Verdienstkreuz an die Brust.

Zuvor hatte Karl von Habsburg-Lothringen den europäischen Gedanken betont, der von den Europaschützenfesten ausgeht. Während der Versammlung berichtete EGS-Generalsekretär Peter-Olaf Hoffmann, dass die EGS auf gutem Wege sei, das europäische Schützenwesen von der Unesco als immaterielles Kulturerbe anerkannt zu bekommen.

Von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung