Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Planungsausschuss spricht sich für Seniorenheim aus

Peine Planungsausschuss spricht sich für Seniorenheim aus

Bei seiner ersten Sitzung im neuen Jahr sprach sich der Ausschuss für Planung und öffentliche Sicherheit der Stadt für eine weitere Untersuchung des Areals des ehemaligen City-Centers aus. Auch für das geplante neue Baugebiet in Vöhrum am Hainwaldweg gab der Ausschuss bei eine Gegenstimme (Elke Kentner, Grüne) grünes Licht.

Voriger Artikel
Zwei Investoren interessieren sich für ehemaliges Krankenhausgelände
Nächster Artikel
Große Razzia bei den Red Devils: Polizei nahm zwei Drogenhändler fest

Blick von den Festsälen auf das Areal am Friedrich-Ebert-Platz in Peine, wo das Seniorenheim entstehn soll.

Quelle: jti

Grund der Gegenstimme von Kentner: „Die Innenentwicklung hat Vorrang vor der Außenentwicklung“, so die Grünen-Politikerin - die Erschließung oder Umnutzung von bereits bestehen Flächen im Ort solle also der Ausweisung neuer Baugebiete vorgezogen werden. „Auch in den Koalitionsvereinbarungen der neuen Landesregierung steht, dass der Flächenverbrauch deutlich zurückgefahren werden soll“, unterstrich Kentner ihre Entscheidung. Die anderen Ausschussmitglieder stimmten der Empfehlung an den Rat dennoch zu, den Bebauungsplan aufzustellen.

Zum geplanten Senioren- und Pflegeheim am Friedrich-Ebert-Platz (PAZ berichtete) beriet der Ausschuss ebenfalls. Erster Stadtrat Hans-Jürgen Tarrey betonte: „Der Platz gegenüber den Festsälen hat Entwicklungspotenzial“ - und empfahl dem Ausschuss aus Sicht der Verwaltung, sich für die Aufstellung eines Vorhaben- und Erschließungsplan auszusprechen. Dieser Empfehlung folgte der Ausschuss bei einer Enthaltung. Uwe Himmelstoß (SPD) regte zudem an, zu versuchen, städtebaulich Einfluss auf die Investoren zu nehmen: Ein Stück des betroffenen Geländes solle nicht neu bebaut werden, um vor den Festsälen einen halbrunden Platz entstehen zu lassen. Die Verwaltung nahm den Hinweis entgegen.

Auch mit dem Areal des ehemaligen City-Centers befassten sich der Planungsausschuss. Tarrey: „Wir werden zunehmend handlungsfähiger. Um im kommenden Jahr die Chance zu haben, Städtebauförderungen zu bekommen, werden vorherige vorbereitende Untersuchungen benötigt“ - dafür sprach sich einstimmig auch der Ausschuss aus.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung