Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Pelikan feiert 175-jähriges Bestehen

Vöhrum Pelikan feiert 175-jähriges Bestehen

Hannover/Vöhrum. Seinen 175. Geburtstag feiert an diesem Wochenende der Schreibgerätehersteller Pelikan, der seinen Hauptsitz in Hannover hat, und auch ein Werk in Vöhrum mit 248 Angestellten führt. In Vöhrum werden Tuschkasten und hochwertige Füller produziert.

Voriger Artikel
Feuer-Alarm an der Lindenstraße
Nächster Artikel
200 Besucher bei der 80er-Jahre-Party im Härke-Ausschank

Jürgen Dittmar zeigt im Pelikan-Archiv Hannover einige alte Schätze.

Quelle: Tobias Kleinschmidt

Anlässlich des Jubiläums hat Jürgen Dittmer einen Blick ins Pelikan-Archiv in Hannover gewährt. Er ist seit 1948 beim Konzern angestellt, mittlerweile sind es 65 Jahre. Sein Vertrag sieht inzwischen nur noch einen Arbeitstag pro Woche vor - aber dieses Pensum füllt der 84-Jährige mit viel Elan aus. Er betreut das Firmenarchiv des Konzerns in der Werftstraße am Mittellandkanal.

Von der ersten Firmenanzeige 1838 über besondere Tintenfässer bis hin zum diamantbesetzten Jubiläumsfüller (Stückpreis: 2380 Euro) wird alles gesammelt, was Pelikan groß gemacht hat.

Auch wenn die Eigentümer der Pelikan-Holding inzwischen in Malaysia sitzen und die Produktion nach Vöhrum ausgelagert wurde: Die Europa- und die Deutschlandzentrale haben ihren Sitz weiterhin in Hannover, und die malaysischen Eigentümer haben das einst zerschlagene Unternehmen wieder vereint.

Tausende Einzelteile umfasst das Firmenarchiv - doch der Pelikan-Senior hat den Überblick. Farbbänder? Mit einem präzisen Griff öffnet er die großformatige Schublade eines Archivschranks. An die 200 Farbbänder für Schreibmaschinen, wohlsortiert in kleinen Blechdosen, reihen sich auf. In den Schubladen darunter: Utensilien für elektrische Schreibmaschinen, Tintenpatronen für Farbdrucker, Kartuschen für Laserprinter. Unter der Decke des Archivs hängen historische Messingkronleuchter mit dem Pelikanmotiv, an den Wänden prangt die Firmenwerbung aus drei Jahrhundert-Epochen, in einer Vitrine sind frühe Tuschkasten aus dem 19. Jahrhundert ausgestellt. Und (fast) überall ziert der Pelikan als Markentier die Utensilien.

Aber der stolze Vogel sieht mitnichten immer gleich aus. Firmenjustiziar Detmar Schäfer hat dazu ein erstaunliches Buch zur Markengeschichte des hannoverschen Pelikans erarbeitet, das ab Montag im Handel erhältlich ist.

Auf 168 Seiten zeichnet er in kleinen, reich illustrierten Episoden nach, wie sich der Pelikan entwickelt und als Marke weltweit etabliert hat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung