Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Peiner wünschen sich Elektromarkt: Stadt sucht europaweit nach Investor

Peine Peiner wünschen sich Elektromarkt: Stadt sucht europaweit nach Investor

Die Peiner wünschen sich einen Elektronik-Fachmarkt im künftigen Lindenquartier (siehe auch Info). Diese Tendenz lasse sich schon vor der endgültigen Auswertung der Bürgerbefragung (PAZ berichtete) feststellen, verriet gestern Bürgermeister Michael Kessler.

Voriger Artikel
PAZ sagt Danke: 700 Euro teurer Goldbarren wird verlost
Nächster Artikel
Gelungenes Sommerferienprogramm bei den MSG-Piraten

Die Gewinner aus der Teilnehmer-Verlosung bei der Bürgerbefragung.

Quelle: ck

Die Stadt verspricht sich von der Umfrage wichtige Anhaltspunkte zur Neugestaltung der Hertie-Brache. 300 Bürger hatten den Fragebogen per Post oder im Internet beantwortet. 300 weitere wurden telefonisch befragt zu ihren Vorstellungen, wie das Areal künftig aussehen soll. Zudem äußerten die Befragten ihre Wünsche zur Einzelhandelswelt in Peine. Aus den Teilnehmern hatte die Stadt zehn Gewinner per Losziehung ermittelt. Sie bekamen gestern im Rathaus ihre Präsente aus dem Peine Shop überreicht.

Bei der Gelegenheit erläuterte Kessler die weitere Vorgehensweise beim Projekt „Lindenquartier“: Eine Stadtplanungs-Agentur sei momentan mit der Auswertung beschäftigt. Ende August soll das Resultat vorliegen. Dann wolle die Stadt anhand einer europaweiten Ausschreibung nach einem geeigneten Investor suchen. „Die mehrheitlichen Bürger-Präferenzen aus der Umfrage werden wir in das Ausschreibungskonzept einfügen“, so Kessler. Mit den besten und passendsten Bewerbern möchte sich die Stadt schließlich genauer beschäftigen. „Wir legen den Gestaltungs-Schwerpunkt auf den Handel, lassen aber auch Wohnungsbau zu“, sagte Kessler. Denn Geschäfte seien wichtig für eine belebte Innenstadt. So wünsche man sich einen Investor, der sich an den bereits bestehenden Handel anlehne und erkenne, was fehle. ck

Die Gewinner sind Detlev Jost, Angelika Wiese, Uwe Ellhoff, Britta Lahmann, Erika Reinicke, Marlis Groß, Anja Schmidt, Wolfram Bartsch und Klaus Allmeling.

INFO

Ende 2012 hat die Stadt Peine 98 Prozent der Hertie-Brache mit Kaufhaus und Parkhaus gekauft. Der Investoren-Zuschlag für das 20-Millionen-Projekt (geschätzt) am brach liegenden City-Center und Hertie-Kaufhaus soll im Frühjahr 2014 erteilt werden.

Zudem wurden Städtebaufördermittel beantragt zum Abriss der alten Bausubstanz und zur Neuerschließung des Areals. Erhofft wird eine Fördersumme von fünf Millionen Euro bei einem Eigenanteil von 1,7 Millionen.

ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung