Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Peiner fuhr ungebremst gegen Baustellen-Fahrzeug

Peine Peiner fuhr ungebremst gegen Baustellen-Fahrzeug

Peine. Ungebremst ist ein 34-Jähriger am Dienstagmittag gegen 12.21 Uhr mit seinem VW Touran auf der Peiner Westumgehung (B444) in Richtung Rosenthal auf ein Baustellen-Fahrzeug der Straßenmeisterei Ilsede aufgefahren.

Voriger Artikel
Viereinhalb Jahre Haft für Drogenkurier
Nächster Artikel
Razzia gegen Schleusernetzwerk: Festnahmen

Polizisten nahmen Dienstagmittag den Unfall auf, nachdem ein VW Touran ungebremst gegen ein Baustellen-Fahrzeug der Straßenmeisterei aus Ilsede geprallt war.

Quelle: Thorsten Pifan

Der Peiner verletzte sich dabei schwer. Ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden zwischen 60.000 und 80.000 Euro.

Die Polizei geht davon aus, dass der Unfall auf Unachtsamkeit des Touran-Fahrers zurückzuführen ist. Die Mitarbeiter der Ilseder Straßenmeisterei, die für Bundes- und Landesstraßen zuständig ist, erledigten Arbeiten auf dem Seitenstreifen zwischen den Abfahrten nach Telgte und Peine-Horst. Die Baustelle war durch Warnschilder an der Strecke gekennzeichnet. Die eigentliche Arbeitsstelle war mit dem Sicherungsfahrzeug gesichert, in das der Touran mit rund 100 Kilometern in der Stunde gefahren sein soll. Der Tacho zeigte nach dem Unfall immer noch rund Tempo 100. Er war stehen geblieben.

Der 41-jährige Mitarbeiter der Straßenmeisterei, der in dem Absicherungs-Gespann saß, erlitt leichte Verletzungen. Die schweren Verletzungen des Unfallverursachers sind laut Polizei nicht lebensgefährlich. Beide Männer kamen mit dem Rettungswagen zur weiteren Behandlung ins Klinikum. Auch der Notarzt war vor Ort.

Der VW Touran hatte das massive Schild des Baustellen-Fahrzeugs, das auf dem linken Fahrstreifen stand, mit der linken Wagenseite getroffen. Anschließend war das Auto gegen die rechte Leitplanke geprallt, drehte sich um die eigene Achse und blieb mit dem Heck in Fahrtrichtung Rosenthal stehen.

Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme blieb die Westumgehung in Richtung Rosenthal knapp zwei Stunden komplett gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Beamte der Polizei regelten den Verkehr. Gegen 14.15 Uhr war die Strecke wieder frei.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung