Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Peiner Wirtschaft steht hinter der Wito

Kreis Peine Peiner Wirtschaft steht hinter der Wito

 Angesichts des geplanten und per Ratsentscheid beschlossenen Ausscherens Edemissens aus der gemeinsamen Wirtschafts- und Tourismusförderungsgesellschaft (Wito) äußern führende Wirtschaftsvertreter im Peiner Land ihr Bedauern.

Voriger Artikel
Laster war ohne Bremszylinder unterwegs
Nächster Artikel
Ladies Circle verkauft neuen Kalender

Die Wito mit Sitz im Starterhof auf dem Ilseder Hüttengelände: Wito-Geschäftsführer Gunter Eckhardt muss damit rechnen, mit der Gemeinde Edemissen einen der Gesellschafter zu verlieren.

Quelle: cb

„Die Wito ist wichtig für die kreisübergreifende Wirtschaftsförderung und das Standort-Marketing des Peiner Landes“, sagte Bernhard Michels, stellvertretender Vorsitzender des Industrievereins. Im heutigen Wirtschafts-Umfeld sei eine Einrichtung wie die Wito sinnvoll, weil von dort kleine Unternehmen beraten werden und Existenzgründer zielgerichtet unterstützt.

„Leider sind die Leistungen der Wito nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen“, sagte Michels. Das könne auch die Edemisser bewogen haben, mehrheitlich für ein Ausscheiden aus der Wito zu stimmen. Andererseits kann er verstehen, wenn einzelne Gemeinden ihren engen Handlungsspielraum durchleuchten und schauen, wo sie Geld sparen können.

Gleichzeitig sei ein Ausscheren Edemissens gefährlich, weil es einen Domino-Effekt auslösen kann. Eine Lanze bricht Michels für die zum Teil viel kritisierten „vielen Aufgaben“, die die Wito inzwischen übernommen hat. „Mit den Aufgaben, zum Beispiel der Vermarktung der Gebläsehalle, spielt die Wito Geld in ihre Kasse, was letztlich die Gesellschafter entlastet, weil sie ein geringeres Defizit zu tragen haben“, erklärte er.

Im Mittelpunkt einer Bewertung müsse die Frage stehen, inwiefern die Wito Unternehmen im ganzen Peiner Land erfolgreich beraten hat und damit auch Arbeitsplätze gesichert - oder sogar geschaffen worden sind, auch von Edemissern, die im Peiner Land arbeiten oder sogar in Edemisser Betrieben.

Ähnlich positiv äußert sich Kreishandwerksmeister Lutz Seidel. Die Kreishandwerkerschaft hat in der Vergangenheit immer wieder Veranstaltungen gemeinsam mit der Wito organisiert. Dabei hat Bäckermeister Seidel als Unternehmer schon ganz eigene Erfahrungen mit der Wito und ihren Leistungen gesammelt.

„Ich habe zum Beispiel die Energie-Beratung in Anspruch genommen und hatte auch einen Experten für Betriebsabläufe der Wito bei mir im Betrieb“, sagte Seidel. Dabei war er vom Ergebnis der Betrachtung begeistert. „Wir haben großen Nutzen aus den Besuchen gezogen“, sagte er. Gerade, dass die Wito Einblicke von außerhalb der Branche mitgebracht habe, sei hilfreich gewesen. Von diesem Erfahrungsschatz können auch andere Handwerksbetriebe profitieren.

pif


Wito: Edemissen kann nicht einfach austreten

Als Gesellschafter der Wirtschafts- und Tourismusförderungsgesellschaft kann die Gemeinde Edemissen nicht einfach aus der Wito austreten. Sie muss für ein Ausscheren ihre Gesellschafter-Anteile abgeben. An wen? Zum Beispiel an den Landkreis, die Stadt oder eine der Gemeinden. „An wen wir die Anteile abgeben, ist zurzeit noch offen“, sagte Edemissens Erster Gemeinderat Norbert Ahlers, Vertreter von Bürgermeister Frank Bertram. Er verweist auf ein geplantes Gespräch mit Landrat Franz Einhaus (SPD) und den Bürgermeistern aus dem Peiner Land. „Wir wollen das Ergebnis dieses Gesprächs abwarten“, sagte Ahlers.

Richtig sei, dass Edemissen nicht einfach zu einem bestimmten Stichtag die Wito verlassen könne. „Es ist ja aber nicht gesagt, dass nicht jemand zu diesem Datum unsere Gesellschafter-Anteile übernimmt“, sagte Ahlers. Fest steht, dass die Gemeinde erst in der kommenden Woche aktiv werden wird, um den Ratsbeschluss, der mit den Stimmen von CDU und Grünen gefallen ist, umzusetzen.

Lengedes Bürgermeister Hans-Hermann Baas (SPD) verweist darauf, dass die Rückgabe der Gesellschafter-Anteile Edemissens geregelt werden müsse, ohne die Wito zu gefährden. „Die Wito hat eine Klammerwirkung für den Kreis“, sagte Baas. Da dürfe im Zweifel nicht der Defizitausgleich, den die Gesellschafter leisten, im Mittelpunkt stehen. In Lengede sei ein Ausscheiden aus der Wito kein Thema.

Dabei habe Lengede durch die Wito schon weitreichend Geld gespart. „Wir haben gar keine eigene Wirtschaftsförderung mehr im Rathaus“, sagte Baas. Er selbst übernehme einen Teil, ein weiterer Teil der Wirtschaftsförderung werde von Cord Helmke übernommen. Das Gros der Wirtschaftsförderung, etwa 70Prozent, leiste die Wito.

pif

So finanziert sich die Wito

Die Peiner Wirtschaftsförderungs- und Tourismusgesellschaft verfügte 2012 über ein Finanzierungsvolumen von rund 1,5 Millionen Euro. Dabei leisten die Gesellschafter einen jährlichen Beitrag von 35.000 Euro.

- Zuschüsse (konstant seit 2003) mit dem Grundzuschuss, dem Zuschuss für Tourismus und dem Anteil der Gesellschafter betragen 423.000 Euro.

- Zuschüsse Projekte (Gebläsehalle, Partnerschaft mit Nanchang, Eixer See und Innovations-Coach): 423.000 Euro.

- Sponsoring (Banken, Allianz für die Region): 149.000 Euro.

- Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit (EU-Projekte, Gebläsehalle und Sonstiges): 534.000 Euro.

pif

Kommentar

Spiel mit dem Feuer

Von Thorsten Pifan

Das Ausscheren Edemissens aus der gemeinsamen Wirtschaftsförderung ist ein Alarmsignal, das nicht unterschätzt werden darf. Edemissen spielt mit dem Feuer. Denn damit verabschiedet sich die erste Gemeinde aus der Solidargemeinschaft, die die sieben Gemeinden und die Stadt Peine im Peiner Land bilden.

Das kann angesichts einer möglicherweise erneut aufflackernden Regionaldebatte weitreichende Folgen haben und einen Flächenbrand auslösen. Die Wito ist als Dienstleister für Unternehmen und Gemeinden mehr als nur eine gemeinsame Gesellschaft, sie ist ein Bindeglied zwischen Gemeinden, Stadt und Landkreis. Das sollten auch die Politiker in Edemissen erkennen und ihre Stimme im Aufsichtsrat nutzen, anstatt sich zurückzuziehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung