Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Peiner Weihnachtsgeschäft 2013: Es zog zwar an, dennoch lief es im Vorjahr besser

Peine Peiner Weihnachtsgeschäft 2013: Es zog zwar an, dennoch lief es im Vorjahr besser

Peine. Das Weihnachtsgeschäft hat aus Sicht der Peiner Einzelhändler in den vergangenen Tagen spürbar angezogen. Unterm Strich laufe es für viele Händler allerdings schlechter als in den Vorjahren, sagt Ingeborg Wennerscheid, Gildemeisterin der Kaufmannsgilde.

Voriger Artikel
Biokohle: Innovativer Forschungsreaktor wird auf dem Ilseder Hüttengelände gebaut
Nächster Artikel
Posaunenchor Vöhrum feiert seinen 50. Geburtstag

Das Weihnachtsgeschäft in Peine läuft.

Quelle: mic

Von Michael Lieb und Kathrin Bolte

Das Kaufverhalten habe sich grundlegend verändert, gerade Jüngere bevorzugten das Internet als „Einkaufs-ort“. Dennoch werden in Peine gute Geschäfte gemacht. „Vor allem an den Adventssamstagen lief es für viele Kaufleute eher gut“, sagt Ole Siegel, Vorsitzender der City-Gemeinschaft.

Gut läuft das Weihnachtsgeschäft auch bei Media-Markt: Verkaufsleiterin Fatma Karaman sagt: „An manchen Tagen werden wir fast überrannt.“ Aktuelle Verkaufsrenner seien TV-Geräte, Tablets, E-Book-Reader und Haushaltsgeräte. Auch CDs und Bücher seien traditionell heiß begehrt.

Das bestätigt Claudia Schneider, Inhaberin der Vöhrumer Bücherstube: „Besonders gut gehen die Titel der Bestsellerlisten.“

Ebenfalls zufrieden mit dem Weihnachtsgeschäft ist Veronika Fiege, Leiterin vom Rausch Schoko-Land: „Es läuft gut, bei uns sind dieses Jahr besonders Schoko-Weihnachtskugeln mit verschiedenen Füllungen gefragt, aber auch die klassischen Weihnachtsmänner.“

Ketten, Uhren und Gutscheine: Das sind die Weihnachts-Tops bei Juwelier Buch. „Es wird wieder vermehrt Goldschmuck gekauft“, erklärt Gisela Buch.

Im Peiner Modemarkt begann das Weihnachtsgeschäft dieses Jahr etwas später. „Wir haben schon länger reduzierte Preise“, erläutert Mitarbeiterin Kerstin Kindt, „doch erst jetzt werden verstärkt Oberhemden, Accessoires wie Schals, aber auch komplette Outfits eingekauft.“

Der Zeit weit voraus ist man bei Art & Deco. Mitarbeiterin Hanna Lebek: „Mit dem Weihnachtsgeschäft sind wir als Fachgeschäft für Dekoration und Bastelartikel schon im November durch. Jetzt werden verstärkt Osterdekorationen nachgefragt.“

Birgit Schild vom Modehaus Schridde bemerkt: „Viele Menschen machen sich zum Weihnachtsfest richtig schick. Wir verkaufen recht viele Abendroben.“ Als klassisches Geschenk gingen vor allem Accessoires wie Mützen, Schals, Handschuhe und Gürtel über den Ladentisch, oder etwa Gutscheine.

Gutscheine von Männersache werden ebenfalls unter einigen Weihnachtsbäumen liegen, bestätigt Carsten Senge. „Daneben wird es sportlich und farbenfroh, denn in diesem Jahr haben wir verstärkt diesen Kleidungsstil verkauft.“ Hemden, sportliche Pullover und Accessoires sind ebenfalls mit dabei.

Einen eindeutigen Trend gibt es im Spielwarengeschäft Schreiber: „Lego, Lego und nochmal Lego“, beschreibt Verkäuferin Nadine Hofmeister das Weihnachtsgeschäft 2013. „Lego bietet für alle Altersklassen ein großes Sortiment. Da sind viele Eltern auch bereit, einen Euro mehr auszugeben.“

Bei Karla’s Miedermoden geht es kuschlig zu. „Derzeit verkaufen wir recht viele gemütliche Haus- und Schlafanzüge, aber auch Spitzendessous werden verstärkt nachgefragt“, erklärt Inhaberin Nadja Mallunat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung