Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Peiner Träger zahlt jedem Beschäftigten eine Prämie

Krise ist überwunden Peiner Träger zahlt jedem Beschäftigten eine Prämie

Dieser Schritt hat Symbolcharakter: Erstmals seit der Krise zahlt der Stahlhersteller Peiner Träger (PTG) seinen Mitarbeitern in Peine wieder eine Prämie aus. Die knapp 800 Beschäftigten erhalten mit der Dezember-Abrechnung eine Prämie in Höhe von 650 Euro. Ab Januar werden außerdem wieder Zuschläge für Mehrarbeit gewährt. Zusätzlich soll für die Stahlarbeiter eine bisher aufgeschobene Tarifanpassung erfolgen.

Voriger Artikel
Täter wollten mit Sackkarre den Tresor stehlen
Nächster Artikel
Peiner entdeckte Ölfilm auf Katje-Fuhse

Mitarbeiter von Peiner Träger auf dem Werksgelände: Die Beschäftigten erhalten nun wieder ihre regulären Bezüge, auch Zuschläge für Mehrarbeit werden wieder gewährt.

Quelle: Archiv

Peine. „Das sind sehr gute Nachrichten und ist ein Schritt in die richtige Richtung“, sagt der Betriebsratsvorsitzende der PTG, Udo Meyer. Die Beschäftigten hätten schließlich auch ihren Beitrag zur Restrukturierung der Tochtergesellschaft der Salzgitter AG geleistet. Aktuell zeige sich deutlich, dass die Montan-Mitbestimmung funktioniere.

Bei der Stahlerzeugung tritt die PTG allerdings weiterhin auf die Bremse. So soll die Produktionsmenge laut Meyer auch in diesem Jahr auf rund eine Million Tonnen begrenzt werden. Möglich wäre mehr als die doppelte Menge. Doch das gibt der Absatzmarkt momentan nicht her - und durch die Drosselung der Produktion ist es in der Vergangenheit gelungen, die Kosten im Rahmen zu halten.

Zur aktuellen Situation bei der PTG erklärte der Pressesprecher der Salzgitter AG, Bernhard Kleinermann, auf Anfrage der PAZ: „Die Belegschaft der PTG hat aufgrund des guten Ergebnisses des Geschäftsjahres 2016 und in Anerkennung ihres Engagements zum Jahresende eine Einmalzahlung sowie eine Flexibilitätsprämie erhalten.“

2013 sei zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite das „Eckpunktepapier PTG“ vereinbart worden, das auch Beiträge der Belegschaft zur Standortsicherung beinhaltete. „Nachdem die damals vereinbarten Maßnahmen die Bewältigung der wirtschaftlichen Krisensituationen unterstützt haben und die PTG derzeit wieder eine stabile Ergebnisperformance mit schwarzen Zahlen erreicht hat, wurde zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite vereinbart, diese Maßnahmen teilweise vorzeitig zu beenden“, so Kleinermann. Einzelheiten zum Geschäftsverlauf der PTG würden am 18. März mit dem Konzernabschluss der Salzgitter AG auf der Bilanzpressekonferenz veröffentlicht.

Ganz ungetrübt bleibt der Blick in die Zukunft aus Sicht der PTG jedoch auch aktuell nicht: Im Stahlgeschäft würden sich derzeit erneut starke Absatz- und Umsatzeinbrüche andeuten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Peiner Autofrühling
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung