Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Peiner Träger: Jetzt 300 Stellen in Gefahr

Peine Peiner Träger: Jetzt 300 Stellen in Gefahr

Peine. Neue Hiobs-Botschaft für das Stahlwerk Peiner Träger: Nach einem NDR-Bericht sollen jetzt 300 der 1100 Stellen abgebaut werden - vorher war von 250 gefährdeten Arbeitsplätzen die Rede. Auch die Produktion will man wegen der geringen Nachfrage nach Stahlträgern drosseln.

Voriger Artikel
Rockabilly-Trio rockte den Stadtpark
Nächster Artikel
Christof Pannes überzeugte mit seinem Konzert in der St.-Jakobi-Kirche

Ein Konzernsprecher wies am Montag darauf hin, dass die Salzgitter AG keine Stellung bezieht, solange der Zukunftsvertrag, der alle personalbezogenen Fragen bis zum Jahr 2015 klären soll, nicht unterzeichnet ist. "Wir wollen Peine halten, aber Peine ist noch nicht gerettet." Arbeitnehmer- und Arbeitgeberseite verhandeln derzeit über den Vertrag. Ein Sprecher der IG Metall erklärte, es zeichne sich eine Perspektive für das Werk ab. Über Einzelheiten und die Umsetzung müsse aber noch verhandelt werden. Die Salzgitter AG plant insgesamt mehr als 1500 Jobs der 25 000 abzubauen. Das Stahlträgerwerk in Peine soll es dabei besonders hart treffen - die Tochter gilt als großer Verlustbringer.

Mehr lesen Sie in der gedruckten PAZ am Dienstag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung